Bauherren – Ihre Pflichten und Aufgaben

Bauherren – ihre Pflichten und Aufgaben
© Fotolia/Westend61

Der Hausbau ist mit einigen Verpflichtungen und Gängen zu verschiedenen Ämtern verbunden. Hier finden Sie einen Überblick über die wichtigsten Schritte.

Welche Unterlagen Sie für die Behördengänge benötigen, kann von Gemeinde zu Gemeinde unterschiedlich sein. Fragen Sie deshalb vor dem Ämtergang immer nach. Viele Behörden stellen Ihnen wichtige Informationen und Formulare online zur Verfügung.

Pflichten vor Beginn des Bauvorhabens

Bevor Sie mit dem Bau oder Umbau beginnen, müssen Sie bei der zuständigen Behörde einen Bauantrag stellen. Alle einzureichenden baulichen Unterlagen hat ein zugelassener Fachmann, etwa ein Architekt, zu erstellen. Erst wenn Sie die Baugenehmigung in Händen halten, können Sie mit dem Bau beginnen Weichen Sie nicht von den Planungen ab, ohne vorher mit dem Kreisbauamt gesprochen zu haben. Lesen Sie sich Ihre Baugenehmigung genau durch – vor allem das Kleingedruckte und besondere Auflagen und Bedingungen. Verstöße ziehen im allgemeinen ein Bußgeldverfahren nach sich. Sollten Sie mit einzelnen Auflagen nicht einverstanden sein, können Sie dagegen Widerspruch erheben.

Meldepflichten

Mit der Baugenehmigung erhalten Sie Formulare, die jeweils zum richtigen Zeitpunkt beim Kreisbauamt eingereicht werden müssen:

  • Der Baubeginn und der Name des Bauleiters sind dem Kreisbauamt sowie dem Sachverständigen für Energieerzeugungsanlagen (Schornsteinfeger) eine Woche vorher anzuzeigen.
  • Die Beendigung des Rohbaues sowie die abschließende Fertigstellung sind dem Kreisbauamt und dem Katasteramt jeweils zwei Wochen vorher mitzuteilen.

Sonstige Pflichten während der Bauphase

Zur Umsetzung des Bauvorhabens müssen Sie Fachleute beauftragen, sofern Sie nicht die notwendigen Fachkenntnisse besitzen. Während des Baus ist ist für die Verkehrssicherungspflicht gemäß BGB und für die entsprechenden Sicherungsmaßnahmen auf der Baustelle zu sorgen. Vergessen Sie nicht, ein von der Straße aus gut sichtbares Baustellenschild anzubringen. Zu den abzuschließenden Versicherungen zählen die Feuer-Rohbau-Versicherung, die Haftpflicht für Grundbesitzer, die Bauherren-Haftpflicht und die Bauleistungsversicherung.

Weiterlesen:

Behalten Sie alles im Blick mit der Checkliste für Bauherren