Ausbauhaus: Innenausbau selbst übernehmen

Ausbauhaus:
Innenausbau selbst übernehmen

© evgenyatamanenko / iStock

Wenn Sie ein Ausbauhaus kaufen, erhalten Sie einen fertigen Rohbau und übernehmen den Innenausbau selbst. Das spart Kosten und bietet viel individuellen Spielraum bei der Gestaltung. Lesen Sie hier, welche Ausbauarbeiten Sie selbst übernehmen können, wie viel Sie damit sparen und welche Risiken entstehen.

Kostenlos Infomaterial anfordern

Welche Bauweise bevorzugen Sie?

  • Bei einem Ausbauhaus sind Sie gleichzeitig Käufer eines Rohbaus und Bauherr für den Innenausbau, den Sie ganz oder teilweise selbst übernehmen.
  • Handwerkliches Geschick ist Voraussetzung, um mit Eigenleistungen spürbar Baukosten sparen zu können.
  • Schätzen Sie Ihre Fähigkeiten kritisch ein – wenn Sie sich überfordern, steigt die Gefahr von Baufehlern. Ideal ist es, wenn Sie bereits Erfahrung beim Innenausbau eines Hauses gesammelt haben. Auch mit der Hilfe handwerklich geübter Freunde können Sie Kosten sparen. Beachten Sie: Sie müssen private Bauhelfer gegen Unfälle versichern.

Wie viel kosten Ausbauhäuser?

Der Preis für Ausbauhäuser beginnt je nach Größe, Bauweise und Material bei 75.000 bis 100.000 Euro. Die Kosten für den Innenausbau liegen zwischen 400 und 700 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche. Banken rechnen bei Ausbauhäusern bis zu 15 Prozent der Baukosten als Eigenkapital an.

Die meisten Hausanbieter stellen drei Ausbaustufen zur Wahl: Beim Bausatzhaus liefert der Anbieter einzelne Bauteile – Sie als Bauherr übernehmen Rohbau und Innenausbau selbst. Auch schlüsselfertige Häuser erfordern manchmal in Teilbereichen noch Eigenleistungen, anders als bezugsfertige Häuser. Das Ausbauhaus liegt dazwischen: Der Hersteller liefert den wetterfesten Rohbau und Sie übernehmen den Innenausbau.

Mehr Infos zu den beiden anderen Ausbaustufen

Beim Ausbauhaus erstellt der Anbieter den Rohbau mit fertiger Gebäudehülle, das heißt: Das Haus ist regendicht und hat ein gedecktes Dach, alle Fenster samt Rollläden sind eingebaut, ebenso tragende Innenwände. Die Fassade ist wärmegedämmt und verputzt oder verkleidet, Haus- und Terrassentür sind eingebaut und die Leerrohre für die elektrischen Leitungen sind verlegt. Auch die Rohre für Wasser und Abwasser sind bereits integriert. Falls mit Gas geheizt werden soll, sind auch die Anschlüsse dafür bereits montiert. Nur die Bodenplatte bzw. den Keller müssen Sie meist extra beauftragen. Viele Hersteller von Fertighäusern bieten dies als Zusatzposten an.

Auf einen Blick: Das erhalten Sie mit einem Ausbauhaus

  • Eine gedämmte Gebäudehülle mit wetterfestem Dach
  • Außentüren, tragende Innenwände, Fenster und Rollläden
  • Leerrohre für Elektrik und Gas

Das müssen Sie in Auftrag geben

  • Bodenplatte und Keller
  • Anschluss von Heizung, Gas und Elektrik
  • Sanitärinstallationen

Diese Arbeiten können Sie selbst übernehmen

  • Einziehen, Verspachteln und Schleifen von Rigipswänden
  • Verlegen von Estrich, Bodenbelägen und Fliesen
  • Verputzen und Streichen oder Tapezieren von Innenwänden
  • Einbau von Innentüren
  • Einbau von Sanitärobjekten und Heizkörpern
  • Anlegen der Außenanlagen
  • Kosten sparen: Beim Ausbauhaus können sich Eigenleistungen in mehrfacher Hinsicht auszahlen: Ein Ausbauhaus kostet weniger als ein bezugsfertiges Haus, denn die Lohnkosten für Handwerker entfallen für die Gewerke, die der Bauherr selbst ausführt. Kreditinstitute rechnen Eigenleistungen dem Eigenkapital als sogenannte Muskelhypothek an.

  • Eigene Wünsche verwirklichen: Mit einem Ausbauhaus haben Sie einen großen Gestaltungsspielraum beim Innenausbau. Falls Sie zum Beispiel Sonderwünsche für Ihr Badezimmer haben, die der ursprüngliche Baupartner nicht erfüllen kann, können Sie eine Spezialfirma damit beauftragen.

  • Das Gefühl, das eigene Haus mit errichtet zu haben: Das Eigenheim mit den eigenen Händen errichtet zu haben, erfüllt viele Eigentümer mit besonderem Stolz. Während der Rohbau viel Erfahrung verlangt, können selbst Laien bei vielen Innenausbau-Arbeiten relativ problemlos mit anpacken.

  • Längere Bauzeit: Laien benötigen für die meisten Arbeitsschritte meist mehr als doppelt so lange wie Profis. Das kann die Zeitplanung beim Hausbau wesentlich verlängern und zu Bereitstellungszinsen für den verspätet abgerufenen Baukredit führen. Beachten Sie: Während der Bauzeit zahlen Sie in der Regel doppelt: Ihre bisherigen Wohnkosten (zum Beispiel die Miete) sowie die bereits fällig werdenden Kreditraten.  

  • Risiko von Baumängeln: Für selbst verschuldete Schäden und Zeitverzögerungen haften Sie selbst mit Ihrem Privatvermögen. Ein Risiko besteht auch bei der Abnahme von extern erbrachten Leistungen: Wenn Sie Gewerke abnehmen und Sie dabei von den Handwerkern verursachte Fehler oder Baumängel übersehen, haften Sie später für möglicherweise anfallende Folgekosten selbst. Nach der Bauabnahme entfällt die Haftung der Baufirma oder des Handwerksbetriebs. Ziehen Sie daher für die Abnahme immer einen externen Fachmann wie einen Bausachverständigen hinzu.

Tipp: Beauftragen Sie einen Bauleiter

Es ist empfehlenswert, für die Ausbauphase einen Bauleiter zu beauftragen, der gut erreichbar ist, ab und zu auf der Baustelle vorbeischaut und bei der Koordinierung der Gewerke hilft. Manche Anbieter von Ausbauhäusern bieten diesen Service mit an.

Der Begriff „Ausbauhaus“ ist gesetzlich ebenso wenig geschützt wie der Begriff „schlüsselfertig“, so dass sich die vertraglich zugesicherten Leistungen der einzelnen Hersteller unterscheiden können. Lesen Sie daher die Bau- und Leistungsbeschreibungen im Bauvertrag sorgfältig.

Überlegen Sie, was genau Sie als Bauherr in Eigenregie übernehmen möchten und können. Meist haben Sie die Wahl zwischen verschiedenen Ausbaustufen, die sich im Grad der Vorleistungen, die der Hersteller erbringt, unterscheiden. Das kann zum Beispiel bedeuten:

  • Fertiger Rohbau
  • Rohbau plus Installation von Heizung, Elektroanschlüssen und Vorbereitung der Sanitärinstallation
  • Fast fertiges Haus, bei dem Sie nur noch die Wände streichen und die Bodenbeläge verlegen müssen

Ausbaupakete

Viele Hersteller von Fertighäusern und Massivhäusern bieten sogenannte Ausbaupakete an. Dabei erhalten Sie nach und nach alle Baumaterialienin der richtigen Menge. Diese sind auf den fertigen Rohbau und auf die einzelnen Schritte beim geplanten Innenausbau abgestimmt. Der Vorteil: Das Risiko von Kalkulationsfehlern ist geringer. Auch müssen Sie sich nicht um Auswahl, Bestellung und Lieferung des Materials kümmern. Der Hersteller übernimmt die Gewährleistung für das Ausbaumaterial, das Sie von ihm gekauft haben.

Manche Arbeiten müssen aus Sicherheitsgründen von zugelassenen Fachleuten übernommen werden, wie die Elektroinstallation, das Anschließen von Gasleitungen und einer Heizungsanlage. Aber auch die Sanitärinstallation sollten Sie besser Profis überlassen. Sie als Bauherr sind wiederum dafür zuständig, die einzelnen Arbeitsschritte zu koordinieren, sich mit den jeweiligen Handwerkern abzustimmen, und – falls Sie sich nicht für ein Ausbaupaket entschieden haben – das Material zu kaufen und es an die Baustelle zu liefern.

Bevor Sie den Kaufvertrag unterschreiben, sollten Sie die Frage klären, wer für welche Arbeitsschritte die Gewährleistung übernimmt – immer vor dem Hintergrund, dass Sie bei in Eigenleistung verursachten Baumängeln in der Regel selbst haften. Informieren Sie sich vorab sorgfältig und vergleichen Sie die Konditionen verschiedener Hersteller miteinander.

Planungs- und Serviceleistungen sowie Versicherungen sollte zum Beispiel der Hersteller übernehmen. Wenn ein Hersteller dem „Bundesverband Deutscher Fertigbau“ (BDF) angehört und überdies im Notfall immer erreichbar ist, also auch abends und am Wochenende, sind das bereits sehr gute Voraussetzungen für ein Gelingen des Bauprojekts.

  • Erfahrung und handwerkliches Geschick
  • Viel Zeit neben dem eigentlichen Beruf
  • Organisatorisches Talent
  • Helfer im Freundeskreis mit handwerklichem Können
  • Zeitliche Flexibilität beim Einzug ins neue Haus

Wie soll Ihr Haus aussehen?

Sammeln Sie Ideen und bestellen Sie kostenlose Hauskataloge für unterschiedliche Bauweisen und Haustypen.

Hausbauanbieter –
unsere qualitätsgeprüften Partner

Akost Gmbh - Das norwegische Wohnerlebnis!
allkauf – Das Haus zum Leben.
A & K Massivhaus – Wir erfüllen Ihre Wohnträume
ARGE-HAUS ...baut Ihr Traumhaus!
AugustaMassivHaus – Wem einfach nicht genug ist.
AVOS Hausbau – Ihr Massivhauspartner
best.haus - Bauen heißt Vertrauen
Bien-Zenker Fertighaus - Die Vollendung Ihrer Träume
Blohm Bau ... mehr Haus geht nicht!
BRALE - der beste Grund zu bauen
Breyer und Seck - Bauen in höchster Qualität
DAN-WOOD - Wir kommen Ihren Träumen entgegen!
Dennert Massivhaus - Wir bauen Ihr Haus
ECO System HAUS – Massiv ist besser!
Ein SteinHaus – natürlich.massiv.bauen.
Hans Erhard – Wir bauen Ihr Massivhaus
Ever Energy Home - Maßgeschneiderte Massivhäuser
FAVORIT Massivhaus
Fertighaus Weiss - Alles aus eigener Hand
Geßner Wohnungsbau – Schlüssselfertig bauen
GfG Hoch-Tief-Bau – individuelle, schlüsselfertige Häuser bauen
GUSSEK HAUS - Auf Erfahrung bauen...
HANSE HAUS – Frei geplant. Genau Ihr Haus.
HELMA – Wir bauen für Ihr Leben gern.
Holz & Dach – Unser Name ist Programm
invivo haus –Raum für Leben
KAGEBAU - Wir bauen den Norden
KAMPA - Weil wichtig ist, wie du wohnst.
Kern-Haus – individuelle Massivhäuser
Massivhaus Bau Konrad – Haus bauen leicht gemacht
KSW Massivhaus – kreativ solide wertbeständig
LIVING HAUS - mehr haus. mehr leben.
LUXHAUS – Tradition und Innovation
NEWE-Massivhaus – Gebaut für Generationen
Meisterstück-HAUS – Jedes Haus ein Meisterstück
MHEL Massivhaus – Wir bauen Ihr Massivhaus für's Leben
MIHM THERMOHAUS
Mollwitz GmbH - Häuser mit Persönlichkeit
Müller Bau - FÜR SIE. INDIVIDUELL GEBAUT. MASSIV GEBAUT.
Novum Innovativbau – zuverlässig und kompetent
OKAL – WOHNEN MIT STIL
onoxo home – das coole kleine Haus
ProHaus - individuell. modern. wertvoll.
PRO-HAUS GmbH
QUEENHAUS FERTIGHÄUSER - Bauen ist Herzens-Sache
Regnauer – Häuser, die gut tun.
Planus Hausbaumanagement
RENSCH-HAUS GMBH – Mein Traum. Mein Haus.
Roth-Massivhaus - Individualität & Freie Planung
SB Massivhaus – Individuell planen und bauen
ScanHaus Marlow – Endlich zuhause
Schäfer Fertighaus – Maßgeschneiderte Eigenheime
Schwabenhaus – Starke Häuser seit 1966.
Siewert Hausbau GmbH – Beraten, Planen, Bauen
Town & Country Haus –  ... hier zieh' ich ein
Viebrockhaus – Das Zuhausehaus.
Virtus Massivhaus – Gemeinsam zum schönsten Ort der Welt
WBI Hausbau GmbH - Ein Haus muss passen
WOLF-HAUS – Ein Leben lang.
CLEVERBAU NORD – hochwertig, solide, preiswert
Stoll Haus – Schöner bauen
GSE HAUS — PREISWERT, MASSIV, SCHLÜSSELFERTIG
MD Projekt GmbH - BAUEN, LEBEN, ERHALTEN
BickelBau - baut Ihr Zuhause.
KitzlingerHaus – GEBAUT WIE GETRÄUMT.
NORWOOD Holzhaus – Lebensqualität und Behaglichkeit

Hier geht es zu unserem Impressum, den Allgemeinen Geschäftsbedingungen, den Hinweisen zum Datenschutz und nutzungsbasierter Online-Werbung.