Gesund wohnen im Ökohaus

Gesund wohnen im Ökohaus
© iStock / Katie Clarke

Immer mehr Menschen möchten in einem Zuhause leben, das aus natürlichen Baustoffen besteht – denn das Wohnumfeld kann gesundheitsbelastend sein. Wenn etwa Asbest und Formaldehyd verbaut wurden und flüchtige organische Verbindungen (VOC) in Baustoffen, Farben, Tapeten oder Teppichböden stecken, sind sie ständiger Bestandteil der Raumluft. Auch Feinstaub, Schimmelpilze, Weichmacher oder Bindemittel können den menschlichen Organismus schädigen und belastete Innenräume Allergien, Kopfschmerzen, neurotoxische Schädigungen sowie Reizungen von Haut- und Atemwegen auslösen. Wer ein Ökohaus baut, muss sich darum jedoch keine Sorgen machen.

Hauskataloge mit Ökohäusern

Hauskataloge für Ökohäuser bestellen

Prima Klima mit natürlichen Materialien

Der nachwachsende Rohstoff Holz ist das bekannteste Material für eine ökologische Bauweise. Aber auch Vollstein- und Ziegelbauten bieten ökologische Vorteile. Ziegel bestehen aus Wasser, Ton sowie Lehm und werden gebrannt. Sie sind frei von alkalischen Bindemitteln und gelten als besonders hautfreundlich. Ziegel regulieren die Luftfeuchtigkeit und sorgen durch trockene Wandoberflächen für ein schimmelfreies, ideales Raumklima.

Nahezu alle ökologischen Materialien regulieren die Luftfeuchtigkeit auf natürliche Weise und tragen dazu bei, dass man sich schon beim Betreten eines Raumes besonders behaglich fühlt. Zur weiteren Verbesserung der Dämmwerte lassen sich Flachs, Hanf, Stroh, Zellulose, Schafwolle oder Schaumglas verarbeiten. Zum Verputzen eigenen sich Lehm, mineralische Mörtel oder Naturfaserputze mit Baumwolle. Im Bodenbereich sorgen Kork, Kokos, Wolle oder Naturfasern für Trittelastizität und Fußwärme.

Auf Gütesiegel achten

Achten Sie darauf, dass alle verwendeten Materialien garantiert unbedenklich sind. Das europäische Gütesiegel "Natureplus" garantiert neben einem niedrigen Energieverbrauch und geringen Emissionen bei der Herstellung der Baustoffe auch eine Volldeklaration aller verwendeten Stoffe. Gesundheits- oder umweltschädigende Materialien sind hier verboten.

Anbieter von Häusern in ökologischer Bauweise finden Sie auch bei Immonet: Verschaffen Sie sich ganz unkompliziert einen Überblick und lassen Sie sich eine individuelle Auswahl an Hausbau-Katalogen kostenlos und unverbindlich zuschicken. Im persönlichen Kontakt mit dem Anbieter Ihrer Wahl können Sie dann in Ruhe alle noch offenen Fragen klären.

Weiterlesen: Erfahren Sie hier mehr über Biohäuser