Reihenendhäuser in Deutschland kaufen

Preis
Größe
Zimmer
Berechnung der Finanzierung
Ergebnisse für Ihre Finanzierung (Durchschnittliche Marktdaten)
Das Ergebnis basiert auf einer anfänglichen jährlichen Tilgung von 2% p.a., einem Sollzinssatz von 1,4% und auf Notarkosten von 2,0% .

Ein Reihenendhaus kaufen – die günstigere Alternative

Diejenigen, die sich damit befassen, eine Immobilie zu erwerben, stehen zwangsläufig vor der Frage, welche Immobilienart es sein soll. Ist ein freistehendes Einfamilienhaus gewünscht, soll es eine Doppelhaushälfte sein oder doch lieber eine 4-Raum-Wohnung, die als Eigentumswohnung gekauft wird? Möglichkeiten gibt es viele, in diesem Zusammenhang taucht oftmals auch die Überlegung auf, ob es auch eine Option wäre, ein Reihenendhaus zu kaufen. Immerhin sprechen Kostengründe für diese Möglichkeit: Im Schnitt zahlt man bei gleich großer Wohnfläche für ein Reihenhaus 15 Prozent weniger als für ein freistehendes Haus.

Warum ein Reihenhaus kaufen?

Auch Energie und damit Geld lässt sich durch das Wohnen im Reihenhaus sparen. Der Grund hierfür ist recht simpel: Heizwärme entweicht immer durch die Fassade, das Dach und die Fenster. Bei einer Reihenbauweise sind die Außenflächen weitaus geringer als bei freistehenden Immobilien, die Energie entweicht damit in viel kleinerem Maße. Die Entscheidung, ein Reihenendhaus zu kaufen Viele Menschen, die sich für den Hauskauf entscheiden, planen, lebenslang an dem ausgewählten Ort zu bleiben und dort auch einmal ihren Ruhestand zu verbringen. Es ist daher nötig, genau zu prüfen, wo man sich niederlässt. Auch Finanzierungsfragen sind zu klären, da die wenigsten die Summe, die für das Kaufen eines Reihenendhauses nötig ist, bar zahlen können. Wie bei allen Immobilienkäufen sollte die Entscheidung zugunsten eines Reihenendhauses genau geprüft werden.