Nachmieter finden - so klappt es mit einem Nachmieter für Ihre Wohnung

Nachmieter finden

Finden Sie einen Nachmieter mit immonet.de und immowelt.de und profitieren Sie von der doppelten Reichweite beider Portale.*

*immonet.de ist ein Partnerportal von immowelt.de. Ihre Anzeige buchen und verwalten Sie zentral auf immowelt.de. Nach Buchung erscheint Ihre Anzeige auf immonet.de und immowelt.de sowie auf über 100 weiteren Partnerportalen. Mehr...

immonet.de und immowelt.de als starke Partner bei der Nachmietersuche

immonet.de ist ein Partnerportal von immowelt.de. Deshalb werden Sie zur Anzeigenaufgabe zur immowelt.de weitergeleitet. Dort erfassen und verwalten Sie zentral alle wichtigen Informationen und Bilder Ihrer Wohnung. Nach Buchung erscheint Ihr Wohnungsangebot online auf beiden Portalen immonet.de und immowelt.de.

Vorteile für ein Immobilienangebot auf beiden Portalen:

  • Noch mehr Anfragen - Ihre Anzeige erscheint nach Buchung Ihrer Anzeige online auf immonet.de und immowelt.de

  • 48 Millionen Visits pro Monat auf beiden Portalen (Messung Google Analytics, 01/2018)

  • Enorme Reichweite - Ihr Immobilienangebot wird automatisch auf über 100 weiteren Top-Portalen wie Zeit Online, Spiegel Online, meinestadt.de uvm. veröffentlicht

  • Einfache Anzeigenerstellung - In wenigen Schritten ist Ihr Angebot zur Nachmietersuche sofort online

  • Sichere Bezahlung - Bezahlen Sie per Rechnung, Lastschrift, Kreditkarte oder Paypal

  • Individuelle Laufzeit ab 14 Tagen - Die Laufzeit verlängert sich automatisch und ist bis 24 Stunden vor Ablauf kündbar

Nachmieter gesucht? Welche Gesetzesgrundlage gibt es, was sagt das Mietrecht?

Wer einen ganz normalen unbefristeten Mietvertrag mit seinem Vermieter hat, unterliegt der Kündigungsfrist von drei Monaten. Diese ist gesetzlich geregelt. Im Mietrecht gibt es keinerlei Paragraphen, die einen Vermieter dazu verpflichten, einen Nachmieter zu akzeptieren. Auch die weit verbreitete Meinung, man müsse drei mögliche Nachmieter nennen und der Vermieter könne davon einen aussuchen, ist falsch. Mehr Informationen finden Sie auf unserer Seite Nachmietersuche. Ausnahmeregelungen gibt es für Zeitmietverträge und bei einem vom Mieter unterschriebenen Kündigungsverzicht.

Aber Achtung: Auch wenn Sie kein Recht darauf haben einen Nachmieter zu stellen und das Mietverhältnis früher zu beenden: Viele Vermieter sind damit einverstanden, dass ihre bisherigen Mieter einen Nachmieter finden, darum lohnt es sich, die Nachmietersuche in die Hand zu nehmen! Kündigen Sie zunächst Ihren Mietvertrag fristgerecht und kommen Sie mit Ihrem Vermieter ins Gespräch.

 

Wieso sollte man trotzdem einen Nachmieter suchen?

Es gibt zahlreiche Gründe, die dafür sprechen, dass der Vermieter einen Nachmieter akzeptiert. Auch wenn es rechtlich keine Verpflichtung gibt, ist es in vielen Fällen so, dass der Vermieter Interesse daran hat. Sie sollten vor der Nachmietersuche mit Ihrem Vermieter sprechen! Schließlich sind Sie am kürzeren Hebel und möchten eine beträchtliche Summe Miete sparen. Wir empfehlen Ihnen, auf den Vermieter zuzugehen und ihn mit folgenden Argumenten von der Nachmietersuche zu überzeugen:

Der Vermieter spart erstens Zeit und Arbeitsaufwand, da er nicht selbst auf Mietersuche gehen muss. Zweitens spart er in den meisten Fällen Geld, denn: Seit in Deutschland das Bestellerprinzip gilt und bei Mietobjekten derjenige den Immobilienmakler bezahlt, der ihn beauftragt, haben Vermieter großes Interesse daran, keinen Makler beauftragen zu müssen. Weiterhin trägt der aktuelle Mieter, also Sie, die Kosten für das Wohnungsinserat. Der Vermieter bekommt folglich kostenfrei und ohne Mietausfall eine Anschlussvermietung. Er spart sich zeitaufwendige Besichtigungstermine und muss nur den neuen Mietvertrag mit dem Nachmieter abschließen. In Regionen mit Wohnungsknappheit kann der Vermieter bei einer Neuvermietung die Miete erhöhen, je schneller der bestehende Mietvertrag aufgelöst ist, desto eher bekommt er die höhere Miete.

 

Wichtig: Sollten Sie mit Ihrem Vermieter ins Gespräch kommen, bevor Sie die Nachmietersuche angehen, fragen Sie, ob er überhaupt neu unbefristet oder nur befristet vermieten oder die Wohnung verkaufen möchte. So sparen Sie sich eventuell jede Menge Arbeit. Klären Sie im Gespräch auf jeden Fall ab, wie die neuen Mietkonditionen für Ihre Wohnung sind. So können Sie ein verbindliches Inserat erstellen. Fragen Sie weiterhin, welche Unterlagen der Vermieter von den Mietinteressenten haben möchte. Unter Punkt 4 auf dieser Seite finden Sie unsere Vorschläge. Ebenfalls ist es wichtig, dass Sie einmal mit Ihrem Vermieter eine Vorabnahme der Wohnung machen und über Einbauten und Zustand bei Übergabe sprechen.

 

Ab wann sollte man einen Nachmieter suchen?

Sie sollten einen Nachmieter (nach Absprache mit Ihrem Vermieter) möglichst schnell suchen, je mehr Zeit Mietinteressenten bis zum Einzugstermin bleibt, desto besser. Schließlich müssen diese auch die Kündigungsfrist Ihres bestehenden Mietvertrages einhalten, eventuell ebenfalls selbst einen Nachmieter finden und Ihren Umzug planen.

 

Wo und wie findet man einen geeigneten Nachmieter?

Mit Glück finden Sie im Freundes- und Bekanntenkreis oder über einen Aushang schnell Interessenten für Ihre Wohnung. Da Sie ja aber Ihren Vermieter möglichst schnell überzeugen wollen, ist es sehr sinnvoll, gleich mehrere Nachmieter vorzuschlagen und auf die Anforderungen des Vermieters zu achten (siehe Punkt 2). Drei geeignete Interessenten sind besser als einer – so hat Ihr Vermieter eine Auswahl.

 

Nachmieter suchen auf immonet

 

Das Finden eines Nachmieters ist über ein Inserat auf immonet ganz einfach:

 

  • Machen Sie Fotos von Ihrer Wohnung
  • Gehen Sie Schritt für Schritt durch den Inseratsprozess
  • Stellen Sie Ihre Anzeige online

 

Nachdem das Wohnungsprofil erstellt worden ist, erscheint Ihre Wohnung auf über 20 Mietportalen. Wenn Sie besonders schnell vermieten möchten, empfehlen wir das Top-Immo-Ranking.

 

  • Führen Sie nun Wohnungsbesichtigungen mit den Interessenten durch
  • Fordern Sie die Unterlagen bei den Mietinteressenten an
  • Reichen Sie die Unterlagen der Interessenten, ggf. nach einer Vorauswahl, bei Ihrem Vermieter ein

 

Nachmieter suchen - Tipps

Nachmieter suchen Tipp1: Auf den Vermieter eingehen

Gehen Sie gezielt auf die Anforderungen Ihres Vermieters ein und wählen Sie nur Interessenten aus, die zu diesen passen.

 

Nachmieter suchen Tipp 2: Ein gutes Inserat

Geben Sie sich beim Erstellen Ihres Inserates Mühe und beschreiben Sie Ihre Wohnung aussagekräftig. Laden Sie gute Fotos hoch und präsentieren Sie Ihre Wohnung in gutem Licht!

 

Nachmieter suchen Tipp 3: Die Alternative zur Nachmietersuche

Sollte Ihr Vermieter sich in keinem Fall auf einen Nachmieter einlassen, schauen Sie, wie Ihre Chancen sind die Wohnung zur Untermiete befristet anzubieten. Eine Untervermietung für Ihre Restlaufzeit des Mietvertrages entlastet Sie finanziell und ist durch den Vermieter nicht so einfach abzuwehren.

 

 

 

Nachmieter gesucht? Unterlagen einfordern

Hat Ihr Vermieter keine konkreten Angaben zu den Unterlagen gemacht, so empfehlen wir Ihnen von jedem Nachmieter eine Mappe anzulegen, die folgende Informationen beinhaltet:

 

  • Mieterselbstauskunft
  • Bonitätsauskunft
  • Mietschuldenfreiheitsbescheinigung
  • in beliebten Wohngegenden: Kurze schriftliche Vorstellung der Mietinteressenten, im besten Fall mit Foto

 

Die Unterlagen geben dem Vermieter Sicherheit und erhöhen Ihre Chancen, dass er einen Ihrer Mietinteressenten akzeptiert.

 

Was tun, wenn der Nachmieter abspringt?

Im Wesentlichen kommt es darauf an, ob der Nachmieter bereits einen Mietvertrag mit Ihrem Vermieter geschlossen hat und ob Ihr Mietvertrag vorzeitig beendet wurde. Gibt es noch keinen unterzeichneten Mietvertrag zwischen Ihrem Vermieter und dem Nachmieter und auch keine schriftliche Vereinbarung zwischen Ihnen und dem Nachmieter, dass dieser Ihre Wohnung übernimmt, so sind Sie zahlungspflichtig bis zum Ablauf Ihrer Kündigungsfrist bzw. der Neuvermietung Ihrer Wohnung. Schließlich können Sie nicht nachweisen, dass der Nachmieter Ihnen zugesagt hat. Ist das Kind in den Brunnen gefallen, so gilt es, die Wohnung schnell wieder zu inserieren und einen neuen Nachmieter zu finden. Ob sich dies lohnt hängt natürlich davon ab, wie viel Zeit bis zum Ende Ihrer Kündigungsfrist bleibt.

 

Nachmieter suchen für Büro, Haus, WG, Ladenlokal, Mietwohnung

Bei der Nachmietersuche kommt es darauf an, ob es sich um einen privaten unbefristeten Mietvertrag, einen befristeten privaten Mietvertrag oder einen Gewerbemietvertrag handelt.

Bei unbefristeten privaten Mietverträgen wie z.B. für Haus, Wohnung oder WG-Zimmer gelten die in diesem Artikel genannten Rahmenbedingungen. Sprechen Sie mit Ihrem Vermieter, ob Sie einen Nachmieter suchen und vorschlagen sollen. Bedenken sie hierbei, dass in Wohngemeinschaften die eigene Nachmietersuche schwierig sein wird – meist wohnt der Vermieter mit dem Mieter bzw. Untermieter in einer Wohnung und wird großes Interesse daran haben, einen ihm besonders sympathischen Mitbewohner zu finden.

 

Bei Gewerbemietverträgen wie z.B. für Büros oder Ladenlokale ist die Gesetzeslage anders. Besonders, weil die gesetzliche Kündigungsfrist von drei Monaten für den Mieter nicht gilt. Zunächst sollte überprüft werden, ob eine Nachmieterklausel im Mietvertrag diesen Fall regelt. Ist im Gewerbemietvertrag keine entsprechende Klausel enthalten, so kann es sein, dass der Vermieter den Mieter frühzeitig aus dem Mietvertrag entlassen muss. Hierbei gilt der allgemeine vertragliche Grundsatz von Treu und Glauben. Fälle, in denen der Mieter den Vertrag frühzeitig beenden kann bestehen z.B. wenn:

 

  • das schutzwürdige Interesse des Mieters an der Vertragsauflösung das Interesse des Vermieters übersteigt
  • der Vermieter keine wichtigen Gründe gegen einen vorgeschlagenen Nachmieter vorbringen kann
  • der Mieter nicht durch Eigenverschulden vorzeitig aus dem Mietvertrag herauskommen muss
  • für den Mieter eine gewisse Härte entsteht

 

Kommt es zu einer Auseinandersetzung mit Ihrem Vermieter, so kann es sich lohnen den Fall einmal rechtlich mit einem Fachanwalt für Mietrecht durchzugehen. Schließlich geht es bei Gewerbemietverträgen um viel Geld – zum einen durch die in der Regel hohen Mieten, zum anderen durch die langen Laufzeiten.

 

 

Nachmieter finden für Spezialfälle

 

Nachmieter bei Mindestmietdauer?

Ist im Mietvertrag eine Mindestmietdauer vereinbart, so haben beide Parteien auf ihr "normales" gesetzliches Kündigungsrecht verzichtet. Nur unter besonderen Voraussetzungen kann vorzeitig gekündigt werden. Die Gesetzesgrundlage bietet § 543 (BGB):

"Jede Vertragspartei kann das Mietverhältnis aus wichtigem Grund außerordentlich fristlos kündigen. Ein wichtiger Grund liegt vor, wenn dem Kündigenden unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls, insbesondere eines Verschuldens der Vertragsparteien, und unter Abwägung der beiderseitigen Interessen die Fortsetzung des Mietverhältnisses bis zum Ablauf der Kündigungsfrist oder bis zur sonstigen Beendigung des Mietverhältnisses nicht zugemutet werden kann."

Es gibt keinerlei gesetzliche Verpflichtung dazu, dass der Vermieter einen Nachmieter akzeptiert, schließlich hat er den Mietvertrag mit Ihnen geschlossen. In der Regel ist es sinnvoll, den Vermieter offen auf die Thematik anzusprechen und gemeinsam eine Lösung zu finden. Stellt der Vermieter sich stur, so lohnt es sich oft Hilfe beim Mieterbund zu suchen.

 

Nachmieter bei Todesfall?

Der Erblasser vererbt auch sein Mietverhältnis. Im Todesfall eines Mieters übernehmen die Erben den Mietvertrag mit allen Rechten und Pflichten. Folglich gelten die auf dieser Seite geschilderten Rahmenbedingungen zum Nachmieter suchen.

 

Ein neuer Mitbewohner – Nachmieter für die WG

Die Frage nach der rechtlichen Grundlage zur Nachmietersuche in einer Wohngemeinschaft ist sehr kompliziert. Hier kommt es auf verschiedene Rahmenbedingungen an: Wurde der Mietvertrag als Untermietvertrag mit einem der Mieter geschlossen oder mit dem Vermieter direkt? Enthält der Mietvertrag Klausen zum Thema Nachmieter? Bei einer Wohngemeinschaft spielen der Mieter und sein Charakter sowie seine Lebensweise eine weitaus größere Rolle, als bei anderen Mietwohnungen. Wer einen Nachmieter für sein WG-Zimmer sucht muss davon ausgehen, dass im Normalfall die vertraglich geregelte oder gesetzliche Kündigungsfrist einzuhalten ist. Sprechen Sie am besten umgehend mit Ihren Mitbewohnern, wenn Sie wissen, dass Sie Ihr WG-Zimmer aufgeben werden und erarbeiten Sie gemeinsam eine Lösung. Je früher die Mitbewohner wissen, dass ein Zimmer frei wird, desto höher stehen Ihre Chancen, vor Ablauf der Kündigungsfrist aus dem Mietvertrag auszuscheiden.

 

Was passiert, nachdem ich einen Nachmieter gefunden habe?

Sie haben Ihre Wohnung inseriert, einen Nachmieter gefunden und alles ist mit dem Vermieter geklärt? Klasse, nun gilt es nur noch die Formalien durchzuführen. Am besten ist es, wenn Sie einmal gemeinsam mit Vermieter und Nachmieter im Rahmen einer Vorbesichtigung durch Ihre Wohnung gehen und gemeinsam besprechen, welche Einbauten der Nachmieter übernimmt und was Sie vor Übergabe der Wohnung noch zu erledigen haben. Protokollieren Sie diese Besichtigung. Anschließend sollten der Vermieter und Ihr Nachmieter den Mietvertrag untereinander schließen und Sie sollten Ihren vorzeitigen Auszug im Rahmen eines Aufhebungsvertrages mit dem Vermieter dingfest machen.

Für den Fall, dass der Nachmieter nicht anwesend sein kann, sollten Sie von beiden Parteien eine schriftliche Zusage einholen. Vom Nachmieter, dass er Ihre Wohnung zu Zeitpunkt X übernimmt, vom Vermieter, dass er den Nachmieter akzeptiert.

Haben wir Sie überzeugt?

... oder haben Sie noch Fragen?

Tel:+49 40 347 282 82