Zweifamilienhäuser

Preis
Größe
Zimmer
Berechnung der Finanzierung
Ergebnisse für Ihre Finanzierung (Durchschnittliche Marktdaten)
Das Ergebnis basiert auf einer anfänglichen jährlichen Tilgung von 2% p.a., einem Sollzinssatz von 1,4% und auf Notarkosten von 2,0% .

Zweifamilienhaus - viel Platz und jede Menge Möglichkeiten

Zwei abgetrennte Wohnungen, eine im Erd-, die andere im Obergeschoss, zeichnen das so genannte Zweifamilienhaus aus. Auch nebeneinander gelegene Wohnungen, können in einem Zweifamilienhaus unterkommen. Im Gegensatz zum Einfamilienhaus leben in diesem zwei „Parteien“ und teilen sich so das Eigenheim sowie auch den umgrenzenden Garten. In vielen Fällen kennen sich die beiden Familien gut oder sind sogar miteinander verwandt, was das Nebeneinanderleben im Zweifamilienhaus erleichtert. Schließlich läuft man sich häufiger über den Weg und verbringt Zeit im gleichen Garten. Wie intensiv der Kontakt beider Familien letztlich ist, hängt von beiden Seiten ab. Der Vorteil vom Zweifamilienhaus besteht darin, dass es sich relativ leicht zu einem Einfamilienhaus umfunktionieren lässt. Statt dass zwei Familien in den beiden Etagen leben, kann sich eine Familie diese Räume ebenfalls zunutze machen.

Immobilie und Nachbarschaft müssen stimmen

Wer auf der Suche nach einem Zweifamilienhaus ist, sollte sich neben dem Preis und der Ausstattung im Vorfeld gut über die räumlichen Gegebenheiten informieren. Fragen wie „Mit wem teile ich mir das Zweifamilienhaus? Wie sind die Besitzverhältnisse bezüglich des Gartens?“ sind dabei nur zwei Punkte, die geklärt werden sollten. Gerade was auch die Pflege des Gartens und der Wege betrifft, müssen sich die beiden Familien einig sein, um Streit und Zwistigkeiten im Zweifamilienhaus von vornherein zu vermeiden. Denn nur dann lässt sich das Zusammenleben in zwei getrennten Wohnungen unter einem Dach auch genießen und die Vorteile nutzen. Schließlich ist es ein Plus, gleich nebenan beziehungsweise über oder unter einem eine Familie zu haben, mit der man sich versteht und gerne Zeit verbringt – oder die auf den eigenen Hund aufpasst, wenn man in den Urlaub fährt. Wer sich also ein Zweifamilienhaus baut oder eine solche Immobilie kaufen möchte, sollte sich mit der „Partnerfamilie“ absprechen und sich am besten gleich gemeinsam auf die Suche nach dem richtigen Objekt machen. Diverse Immobilienportale im Internet sind eine gute Möglichkeit, fündig zu werden – und zusammen macht die Suche nach dem perfekten Zweifamilienhaus doppelt so viel Spaß.

Weiterführende Informationen aus unserem Ratgeberbereich

  1. Balkon anbauen - Auch nachträglich lässt sich ihre Traumwohnung mit einem Balkon ausstatten.
  2. Eigenheimfinanzierung - Auf welche Art und Weise die Wunschimmobilie finanziert wird, kann entscheidend sein.
  3. Immobilien Bewertung - Die professionelle Online-Bewertung ermittelt den individuellen Wert ihrer Immobile aufgrund von Expertenwissen.
  4. Baustoffe - Es gibt unzählige Baustoffe die vielseitig einsetzbar sind. Finden Sie für jeden Zweck die richtigen Eigenschaften.
  5. Doppelhaus - Es gibt eine Menge Vorzüge, wenn sich zwei Wohnparteien um den Unterhalt eines Wohnhauses kümmern.
  6. Heiztechnik erneuern - Heizung ist nicht gleich Heizung – Das richtige Heizsystem spart bares Geld und schont die Umwelt