Immobilien seniorengerecht

Preis
Größe
Zimmer

Seniorengerechte Immobilien

Viele Menschen träumen davon, ein Leben lang im eigenen Haus oder der Eigentumswohnung zu bleiben und auch ihren Lebensabend in den eigenen vier Wänden zu verbringen. Das ist oftmals leichter gesagt als getan, da die meisten Wohnungen nicht von vornherein den besonderen Ansprüchen älterer Bewohner gerecht werden. Denn wer denkt als junger Mieter schon daran, sich beispielsweise einen Treppenlift einzubauen? Doch spätestens wenn im fortschreitenden Alter die ersten körperlichen Beschwerden das Treppensteigen erschweren und der hohe Einstieg in die Badewanne zur Herausforderung avanciert, wird der altersgerechte Umbau des eigenen Heims unvermeidbar. Es gibt unzählige Möglichkeiten, eine Wohnung altersgerecht umzubauen. Zu den wichtigsten Umbaumaßnahmen gehört der Einbau eines Treppenlifts. Das ist ein spezieller Sessellift, der an ein Treppengeländer montiert wird und seine Insassen bequem von einer Etage in die nächste befördert.

Checkliste: Tipps zum altersgerechten Umbau

  • Die bundesweit knapp 250 Wohnberatungsstellen informieren über altersgerechte Umbaumaßnahmen!
  • Treppenlifte: vor dem Kauf umfassend über Modelle, Preise und Einbaumöglichkeiten beraten lassen!
  • Pflegebedürftige können bei ihrer Pflegeversicherung einen Zuschuss beantragen!
  • Achtung Mieter – Sie benötigen für Umbauten in der Wohnung die Zustimmung des Vermieters!

Bad und WC seniorengerecht gestalten

Umfangreiche Umbauarbeiten sind in der Regel in WC und Badezimmer notwendig, da hier bei körperlicher Einschränkung verschiedene Gefahren lauern. Haltegriffe neben Toilette, Badewanne und Waschbecken geben Halt und Sicherheit. Badewannen sollten mit einem tieferen Einstieg ausgestattet werden, in Duschkabinen sorgt ein Sitz für höheren Komfort bei der täglichen Körperpflege. Ebenfalls empfehlenswert sind rutschhemmende Fliesen im Bad. Älteren Menschen fällt es oft schwer, beim Laufen die Beine zu heben. Türschwellen können so schnell zu gefährlichen Stolperfallen werden. Um die Stolpergefahr zu minimieren, sollten Türschwellen entfernt oder mit Rampen überbrückt werden.