Gewerbeimmobilien

Gewerbeimmobilien, einfach finden

bis:
ab:

Gewerbeimmobilien mieten und vermieten

Der Markt für Gewerbeimmobilien zeigt sich über die Jahre hinweg relativ stabil. Dennoch ist zu beobachten, dass immer mehr Gewerbeimmobilien als Kapitalanlage in Deutschland fungieren. Ein Nachfrageboom für Geschäftshäuser ist aktuell im Gange, da die Unsicherheit angesichts der Staatsverschuldungen immer mehr zunimmt.

Was zählt alles zu einer Gewerbeimmobilien?

Der Begriff Gewerbeimmobilien ist sehr unspezifisch und vereint unter seinem Dach eine Vielfalt an Gebäuden und Flächen. Grundsätzlich bezeichnet man alles als Gewerbeimmobilie oder -fläche, was ausschließlich oder größtenteils gewerblich genutzt werden. Klassische Gewerbeimmobilien sind beispielsweise Büros, Lagerflächen, Werkstätten, Einzelhandelsflächen, Praxisräume, Produktionshallen oder auch Gastronomiebetriebe.

Wertermittlung bei Gewerbeimmobilien

Wenn Sie über den Kauf oder die Anmietung von Gewerbeimmobilien nachdenken, sollten Sie sich im Vorfeld über die Rahmenbedingungen informieren. Ein großer unterschied zu herkömmlichen Wohnimmobilien besteht beispielsweise in der Wertermittlung. So werden einfach Wohnimmobilien nach dem Sachwertverfahren bewertet, Gewerbeimmobilien und Mietimmobilien hingegen nach dem Ertragswertverfahren. Auch steuerlich sind Gewerbeimmobilien grundsätzlich anders zu behandeln, als Wohnobjekte.

Asset Profiler

Asset Profiler - Die Platform über Immobilien-Investments

Profitieren Sie von der zukunftweisenden Kooperation des Qualitätsführers im Bereich geschlossene Investmentplattformen und dem wachstumsstärksten Immobilienportal Deutschlands.
Mischform: Wohn- und Gewerbeimmobilien

Neben den reinen Gewerbeimmobilien gibt es auch so genannte gemischt genutzte Gebäude. Hierzu zählen beispielsweise Wohnhäuser, die eine Werkstatt oder eine Handelsfläche angeschlossen haben. Dies ist häufig bei kleinen Unternehmen der Fall, die Ihren Betrieb und Ihre Wohnung in einem Gebäude unterbringen. Gewerbliche Nutzung kann aber auch schon in kleinerem Umfang definiert werden. Wird beispielsweise eine Mietwohnung in hohem Maße auch für gewerbliche Zwecke genutzt, kann sie unter bestimmten Voraussetzungen als Gewerbeimmobilie deklariert und somit anders bepreist werden. Auch einige klauseln und Mietrechte können dann beeinträchtigt werden.

Weiterführende Informationen aus unserem Ratgeberbereich

  • Gewerbeimmobilien - Welche Gewerbeimmobilien es gibt und welche Standorte immer interessanter werden.
  • Energie sparen - 10 Tipps um Energie zu sparen, die sich sofort umsetzen lassen.
  • Immobilien Finanzierung - Ob mit oder ohne Eigenkapital, ein Darlehensvergleich mit unserem Finanzierungsrechner lohnt sich in jedem Fall.
  • Immobilien Bewertung - Die professionelle Online-Bewertung ermittelt den individuellen Wert ihrer Immobile aufgrund von Expertenwissen.
  • Wohngebäudeversicherung - Jetzt Prämie berechnen und Eigentum effektiv vor Wasser- und Feuerschäden schützen.

Immonet Ratgeber

Gewerbemietvertrag

Wichtige Klauseln und Fallstricke im Gewerbemietvertrag.

Services für Gewerbetreibende

Tipps und Informationen rund um Büro und Gewerbe

Gewerbeanmeldung

Ratschläge und Tipps zur Gewerbeanmeldung.

Gewerbeimmobilien

Was den Markt für Gewerbeimmobilien aktuell bewegt.

Ein Service von

Finanzierungsrechner

Baufinanzierungsrechner
Berechnen >

Ein Service von