Umkreis
kein
  • kein
  • 1 km
  • 3 km
  • 5 km
  • 10 km
  • 15 km
  • 20 km
  • 25 km
  • 50 km

Kaltmiete in €

Wohnfläche in m²

Zimmeranzahl

Auswahl verfeinern
X
Baujahr (JJJJ)
ab: bis:
Meine Suchbegriffe

Immobilien in Köln mieten

  • Ansicht als Kachel

  • Ansicht als Liste

Ja, ich möchte auch den kostenlosen Immonet-Newsletter per E-Mail. Ich kann meine Einwilligung jederzeit widerrufen.

Ausblenden

Ausgeblendet

Merken

Gemerkt

NEU

Zimmer in netter WG zu vergeben - Frei ab 2014-1...

Wohngemeinschaft in Köln - Mülheim

  • 240 €
    Miete zzgl. NK
  • 27 m²
    Wohnfläche

Ausblenden

Ausgeblendet

Merken

Gemerkt

NEU

WG im schönen Agnesviertel - Frei ab 2014-11-16

Wohngemeinschaft in Köln - Neustadt-Nord

  • 317 €
    Miete zzgl. NK
  • 20 m²
    Wohnfläche

Ausblenden

Ausgeblendet

Merken

Gemerkt

NEU

++Zentral und Rheinnähe ++ Schöne 2-Zimmer-Wohnun...

Etagenwohnung in Köln - Bayenthal

  • 560 €
    Miete zzgl. NK
  • 2
    Zimmer
  • 60 m²
    Wohnfläche

Ausblenden

Ausgeblendet

Merken

Gemerkt

NEU

+++ GEPFLEGTES WOHNEN UND GUTE VERKEHRSANBINDUNG...

Etagenwohnung in Köln - Holweide

  • 530 €
    Miete zzgl. NK
  • 1,5
    Zimmer
  • 48,5 m²
    Wohnfläche

Ausblenden

Ausgeblendet

Merken

Gemerkt

NEU

WG- Zimmer (ca. 12 qm) in Köln, Neudtadt-Süd -...

Wohngemeinschaft in Köln - Neustadt-Süd

  • 320 €
    Miete zzgl. NK
  • 12 m²
    Wohnfläche

Ausblenden

Ausgeblendet

Merken

Gemerkt

NEU

TOP LAGE IN MÜLHEIM - EBK - WINTERGARTEN

Etagenwohnung in Köln - Mülheim

  • Balkon
  • EBK
  • 470 €
    Miete zzgl. NK
  • 1
    Zimmer
  • 52 m²
    Wohnfläche

Ausblenden

Ausgeblendet

Merken

Gemerkt

NEU

ARCHITEKTENHAUS für die FAMILIE mit KINDERN

Einfamilienhaus in Köln - Weiden

  • Balkon
  • EBK
  • 1.770 €
    Miete zzgl. NK
  • 9
    Zimmer
  • 152 m²
    Wohnfläche
  • 750 m²
    Grundstücksfläche

Ausblenden

Ausgeblendet

Merken

Gemerkt

NEU

ALTBAU von 1920 MODERNISIERT - Drei Minuten zur...

Etagenwohnung in Köln - Holweide

  • 745 €
    Miete zzgl. NK
  • 2
    Zimmer
  • 100 m²
    Wohnfläche

Ausblenden

Ausgeblendet

Merken

Gemerkt

Verbandslogo

NEU

ERSTBEZUG NACH SANIERUNG IN NIPPES; 2-ZIMMER MIT...

Etagenwohnung in Köln - Nippes

  • 430 €
    Miete zzgl. NK
  • 2
    Zimmer
  • 43 m²
    Wohnfläche

Ausblenden

Ausgeblendet

Merken

Gemerkt

NEU

Nachmieter gesucht für 18qm großes Zimmer Nähe...

Wohngemeinschaft in Köln - Junkersdorf

  • 320 €
    Miete zzgl. NK
  • 18 m²
    Wohnfläche

Ausblenden

Ausgeblendet

Merken

Gemerkt

NEU

Liebe Zimmersuchende, - Frei ab 2014-11-01

Wohngemeinschaft in Köln - Neuehrenfeld

  • 286 €
    Miete zzgl. NK
  • 17 m²
    Wohnfläche

Ausblenden

Ausgeblendet

Merken

Gemerkt

NEU

Großes und helles Zimmer in sehr zentraler WG -...

Wohngemeinschaft in Köln - Lindenthal

  • 340 €
    Miete zzgl. NK
  • 21 m²
    Wohnfläche

Ausblenden

Ausgeblendet

Merken

Gemerkt

NEU

Schönes 15qm Zimmer mit tollen Mitbewohnern in...

Wohngemeinschaft in Köln - Sülz

  • 300 €
    Miete zzgl. NK
  • 15 m²
    Wohnfläche

Ausblenden

Ausgeblendet

Merken

Gemerkt

NEU

18 qm in Kalk - Frei ab 2014-11-10

Wohngemeinschaft in Köln - Kalk

  • 300 €
    Miete zzgl. NK
  • 18 m²
    Wohnfläche

Ausblenden

Ausgeblendet

Merken

Gemerkt

NEU

Möbliertes WG Zimmer in Köln Klettenberg - Frei...

Wohngemeinschaft in Köln - Klettenberg

  • 229 €
    Miete zzgl. NK
  • 19 m²
    Wohnfläche

Ausblenden

Ausgeblendet

Merken

Gemerkt

NEU

2er WG in 64m² Wohnung in der Südstadt - Frei ab...

Wohngemeinschaft in Köln - Neustadt-Süd

  • 365 €
    Miete zzgl. NK
  • 64 m²
    Wohnfläche

Ausblenden

Ausgeblendet

Merken

Gemerkt

NEU

Wg Zimmer in ehrenfeld - Frei ab 2014-11-01

Wohngemeinschaft in Köln - Ehrenfeld

  • 350 €
    Miete zzgl. NK
  • 23 m²
    Wohnfläche

Ausblenden

Ausgeblendet

Merken

Gemerkt

NEU

Zimmer in großer und bunter WG - Frei ab 2014-11-...

Wohngemeinschaft in Köln - Ehrenfeld

  • 330 €
    Miete zzgl. NK
  • 17 m²
    Wohnfläche

Ausblenden

Ausgeblendet

Merken

Gemerkt

NEU

16qm Zimmer in 3er WG im schönen Ehrenfeld - Frei...

Wohngemeinschaft in Köln - Ehrenfeld

  • 290 €
    Miete zzgl. NK
  • 16 m²
    Wohnfläche

Ausblenden

Ausgeblendet

Merken

Gemerkt

NEU

Wunderschönes 27-qm-Zimmer mit Morgensonne!!!...

Wohngemeinschaft in Köln - Junkersdorf

  • 340 €
    Miete zzgl. NK
  • 27 m²
    Wohnfläche

Ausblenden

Ausgeblendet

Merken

Gemerkt

NEU

2 worldclass ZIMMER in ALTBAU-wg frei! - Frei ab...

Wohngemeinschaft in Köln - Altstadt-Nord

  • 300 €
    Miete zzgl. NK
  • 22 m²
    Wohnfläche

Ausblenden

Ausgeblendet

Merken

Gemerkt

NEU

WG-Zimmer in 3er WG in Deutz - Frei ab 2014-12-01

Wohngemeinschaft in Köln - Deutz

  • 330 €
    Miete zzgl. NK
  • 15 m²
    Wohnfläche

Ausblenden

Ausgeblendet

Merken

Gemerkt

NEU

möbliertes,WG Zi. zurZwischenmiete,an berufst....

Wohngemeinschaft in Köln - Ehrenfeld

  • 310 €
    Miete zzgl. NK
  • 10 m²
    Wohnfläche

Ausblenden

Ausgeblendet

Merken

Gemerkt

NEU

1 Zimmer(23qm)-WM-200 Euro - Frei ab 2014-11-01

Wohngemeinschaft in Köln - Buchheim

  • 160 €
    Miete zzgl. NK
  • 23 m²
    Wohnfläche

Ausblenden

Ausgeblendet

Merken

Gemerkt

NEU

Sehr schönes WG-Zimmer in Köln Nippes ab sofort...

Wohngemeinschaft in Köln - Nippes

  • 350 €
    Miete zzgl. NK
  • 20 m²
    Wohnfläche

Ausblenden

Ausgeblendet

Merken

Gemerkt

NEU

Kleines gemütliches Zimmer in Uninähe - Frei ab...

Wohngemeinschaft in Köln - Neustadt-Süd

  • 209 €
    Miete zzgl. NK
  • 10 m²
    Wohnfläche

Beliebteste Wohngegenden

Immobiliengesuche Köln

Sich finden lassen

statt selber suchen!

schon ab 14,90 €

Jetzt Anzeige erstellen

Immonet Ratgeber

Mietvertrag

Was gehört in den Mietvertrag?

Mietkaution

Regelungen zur Art und Höhe Mietkaution

Selbstauskunft

Was Mieter dem Vermieter mitteilen müssen

Übergabeprotokoll Wohnung

Was ins Übergabeprotokoll bei der Wohnungsübergabe gehört

Ein Service von

Was kostet mein Umzug?





Ein Service von

Immobilien verkaufen und vermieten

Sie möchten eine Immobilie in Köln vermieten?

Bei Immonet in nur drei Schritten

Immobilie vermieten
  • Einfach inserieren
  • Sofort online
  • Jederzeit änderbar

Ein Service von

Immonet Newsletter

Immer top informiert

Unseren kostenlosen Newsletter gibt es jeden Monat neu mit aktuellen Themen und Ratgebern rund um die Immobilie.

Jetzt kostenlos registrieren

Ein Service von

vorige Seite

nächste Seite
Neue Angebote per E-Mail
Wohnimmobilien mieten in Köln

Es ist leider ein Fehler aufgetreten. Bitte probieren Sie es noch einmal! 

Ja, ich möchte auch den kostenlosen Immonet-Newsletter per E-Mail. Ich kann meine Einwilligung jederzeit widerrufen.

Köln im Detail

Bekannt als Domstadt und Karnevalshochburg, für Fußball mit dem Geißbock und für den melodiösen Dialekt ist Köln, gemessen an der Einwohnerzahl, die größte Stadt in Nordrhein-Westfalen. Etwa eine Million Einwohner lebt hier auf einer Fläche von circa 40.500 Hektar. Was das für den Immobilienmarkt in Köln bedeutet und was Sie sonst noch über die Rhein-Metropole wissen sollten, erfahren Sie hier.

Der Immobilienmarkt – die wichtigsten Fakten zusammengefasst

Den Kölnern stehen aktuell gut 133.000 Wohngebäude zur Verfügung. Davon sind knapp 80.000 Ein- und Zweifamilienhäuser. Insgesamt gibt es rund 542.000 Wohneinheiten (Stand Ende 2011) und im Schnitt hat jeder Bürger etwa 37 Quadratmeter Wohnfläche zur Verfügung.
Köln gliedert sich in neun Stadtbezirke mit insgesamt 86 Stadtvierteln. Die Zahl der Zuzüge lag im Jahr 2012 mit über 58.000 deutlich höher als die Zahl der Fortzüge mit knapp 51.000. Außerdem liegt die Geburtenrate über der Sterberate. Das heißt: Köln wächst stetig, und das stellt den Immobilienmarkt in Köln vor Herausforderungen.

Wichtige Fakten zu Köln
Einwohner ca. 1 Million
Wohneinheiten insgesamt 542.000
Wohngebäude insgesamt 133.000
Ein- und Zweifamilienhäuser 80.000
Stadtbezirke 9
Stadtviertel 86
Zuzüge 58.000
Fortzüge 51.000

Übersicht über Wohnlagen in Köln

Wie in jeder größeren Stadt gibt es auch in Köln bei Immobilien Toplagen, gute, mittlere und einfache Lagen, die sich am Kaufpreis orientieren.

  • Aus Maklersicht zählen zu den sehr guten Immobilien-Lagen in Köln die Viertel (auf Kölsch Veedel) Lindenthal, Bayenthal, Neustadt-Süd, Sülz, Junkersdorf und Rodenkirchen mit dem Viertel Raderberg. Wer hier eine Eigentumswohnung kaufen möchte, muss mit Preisen zwischen 3.000 und 8.000 Euro pro Quadratmeter rechnen. Häuser zum Kauf gibt es ab 400.000 bis drei Millionen Euro. Mietwohnungen kosten zwischen zehn und 16 Euro pro Quadratmeter.
  • Gute Lagen in Bezug auf Immobilien in Köln und deren Wert sind unter anderen Neustadt-Nord, Lövenich, Nippes, Ehrenfeld und Altstadt Nord und Süd. Bei Mietwohnungen geht der Preis bis zwölf Euro pro Quadratmeter, bei Eigentumswohnungen bis 5.000 Euro pro Quadratmeter. Für ein Einfamilienhausbezahlt man zwischen 300.000 und rund 1,2 Millionen Euro.
  • Mittlere Lagen bieten die Stadtviertel und Bezirke Porz, Bilderstöckchen, Niehl, Dellbrück, Kalk mit dem Viertel Neubrück, Rath und Dünnwald. Wohnungen zum Mieten bekommt man hier zwischen 6,50 und neun Euro pro Quadratmeter. Beim Kauf fallen bis 2.500 Euro pro Quadratmeter an. Häuser sind zwischen 250.000 und 500.000 Euro zu haben.
  • Die Viertel Wahn, Bocklemünd, Finkenberg und weitere zeigen einfache Lagen, in denen man für Wohnungen Mieten bis acht Euro pro Quadratmeter zahlt, bis 2.200 Euro für Eigentum. Ein Haus zum Kaufen kostet bis zu 400.000 Euro.

Immobilienmakler prognostizieren gleichbleibende Preise für die Immobilen in sehr guten Lagen. In allen anderen Lagen rechnen sie mit Preissteigerungen. Die hier genannten Werte beziehen sich auf die Kaltmiete beziehungsweise die Kaufsumme und sind durchschnittliche Preise. Hat eine Immobilie besondere Ausstattungsmerkmale wie einen Balkon, ein großes Grundstück, einen Garten zur Mitnutzung, einen Stellplatz oder eine Garage, kann der Preis von Immobilien auch in einfachen Lagen über dem Durchschnitt liegen.

Immobilien in Köln linksrheinisch

Hohenzollernbrücke in KölnIm linksrheinischen Stadtbezirk Lindenthal sind Bebauungspläne für Braunsfeld, Lövenich, Müngersdorf und Junkersdorf in der Umsetzung. Sowohl Immobilien zum Wohnen als auch für Gewerbe werden geschaffen; Industriebetriebe bleiben draußen. Derzeit brachliegende Flächen werden für Mehrfamilienhäuser freigegeben, insbesondere in den Bezirken Innenstadt und Ehrenfeld. Hier werden mehr als 30 Einfamilienhäuser und knapp 130 Mietwohnungen gebaut. In Rodenkirchen-Bayenthal entsteht aus einem stillgelegten Brauereigelände ein Neubaugebiet mit 350 Wohnungen zum Mieten. In Chorweiler sieht das Wohnungsbauprogramm 65 Einfamilienhäuser auf derzeit landwirtschaftlich genutzter Fläche vor. In Köln-Nippes werden alte Industrieanlagen zu Grünanlagen, Denkmälern sowie Fabrikhallen saniert und zu Wohnungen mit meist großer Wohnfläche umgebaut.

Immobilien in Köln rechtsrheinisch

Der linksrheinische Teil von Köln, vor allem Lindenthal und Bayenthal, ist zum Wohnen und Arbeiten beliebter als die rechtsrheinischen Stadtbezirke. Rechts vom Rhein – das ist für Kölner die „Schäl Sick“, die „schlechte Seite“. Bis in die 1980er Jahre war dieser Teil der Stadt bekannt für sein großes Gewerbe- und Industriegebiet. Die Weltwirtschaftskrise ab 1982 verschonte auch Köln nicht, und zahlreiche Kölner Unternehmen waren gezwungen zu schließen oder wanderten in preiswertere Regionen ab. Es folgte eine massive Arbeitslosigkeit und teilweiser Verfall der Wohn- und Gewerbegebiete bis weit in die 1990er Jahre. Medienunternehmen und die IT-Branche entdeckten das Potenzial der attraktiven leer stehenden Immobilien. Büros, Werkstätten, Film- und Fernsehstudios sowie Lofts und Wohnungen entstanden in alten Fabrikgebäuden. Zulieferer aus technischen Bereichen siedelten sich an und versorgen die Medienanstalten mit Bauteilen, Geräten und sonstiger Hardware. Heute hat Köln wieder mehr als 900 Industrietriebe mit über 130.000 Mitarbeitern.

Seitdem das 74-seitige „Rechtsrheinische Entwicklungskonzept/Teilraum Nord“ (REK) aus dem Mai 2009 umgesetzt wird, ist die rechtsrheinische Seite von Köln mit den Stadtteilen Mülheim-Süd, Deutz und Buchforst zu einem attraktiven Standort auch für Immobilien zum Wohnen geworden. Grünflächen entstanden, Neubaugebiete wurden erschlossen, und die Infrastruktur für die Bewohner und damit die Lebensqualität wurden insgesamt deutlich verbessert. Für Mülheim, Kalk und Porz liegen weitreichende Bebauungspläne vor. Immobilien zum Wohnen in Form von Ein- und Zweifamilienhäusern, Mehrparteienhäusern und gemischten Immobilien Gewerbe/Wohnen entstanden bereits, sind im Bau oder in der Planungsphase. Wohnen im Neubau, ob zum Mieten oder Kaufen, kann auf der rechtsrheinischen Seite von Köln durchaus interessant und vor allem erschwinglich sein.

Wer sich nicht scheut, eine Immobilie zu kaufen oder zu mieten, um sie dann von Grund auf zu renovieren, wird in den ehemaligen Arbeitervierteln Gremberg, Höhenberg, Kalk und Dellbrück fündig. Die Zimmer der Arbeiterhäuschen mögen zunächst klein erscheinen, lassen sich jedoch durch Umbaumaßnahmen den individuellen Wohnwünschen anpassen. Die Nähe zur Innenstadt, ruhige Wohnlagen, günstige Häuser und Grundstücke sowie viele Angebote für Jobs auf der rechtsrheinischen Seite von Köln machen einen Umzug von der linksrheinischen Seite hierher lohnenswert.

Neben der Lufthansa, zahlreichen großen Versicherungsunternehmen und Betrieben aus dem Automobilbau sowie der chemischen Industrie sind rechtsrheinisch auch Unternehmen aus der Bio- und Nanotechnologie ansässig. Am Flughafen entstehen der Airport Business Park sowie der Technologie- und Industriepark Kalk-Süd; außerdem wird das Gewerbegebiet Ostheim ausgebaut.

Immobilien in Köln: Villenviertel und Hafen

Kranhaus und Kölner Dom

Wer ein Haus mit Garten oder großem Grundstück oder eine Wohnung im Grünen in eleganter Umgebung sucht, schaut sich in Marienburg oder Hahnwald (Rodenkirchen) um. Hahnwald, im linksrheinischen Süden von Köln, ist bekannt für Immobilien mit einstöckiger Bauweise, die auf einer freien Grundstücksfläche von mindestens 2.000 m² platziert sind. „Haus mit Garten“ wäre eine untertriebene Bezeichnung für die Immobilien. Herrschaftliche Villen und ausgefallene Architektenhäuser, selbstverständlich mit Garage für mehrere Fahrzeuge, liegen in Hahnwald nebeneinander. Manche Villen sind in Wohnungen eingeteilt, deren Mieten man ausschließlich von Maklern erfährt.

Bis heute ist Marienburg ein bekanntes Villenviertel in Nordrhein-Westfalen. Ab 1840 wurden hier Landsitze, Gutshöfe und Villen in die Natur eingebettet. In den Haupthäusern und den Nebengelassen wie Gartenpavillons oder Kutschenhäusern sind Wohnungen entstanden, die heiß begehrt sind und ebenso gehandelt werden. Wer in Marienburg Häuser kaufen möchte, greift tief in die Tasche. Sei es ein Zweifamilienhaus für rund 700.000 Euro oder ein frei stehendes Einfamilienhaus für knapp 1,5 Millionen Euro. Erworben wird jedoch eine wertbeständige Immobilie mit viel Wohnfläche.

Ein äußerst interessantes Immobilien-Objekt in Köln ist der Rheinauhafen, der direkt südlich an die Innenstadt grenzt. Nachdem das Hafengelände als solches ausgedient hat, wurden die Anlagen zu Immobilien zum Wohnen, für Gewerbe und Büros umstrukturiert. Der Mix aus denkmalgeschützten Gebäuden und ultramoderner Architektur ist einzigartig in Köln. Wer hier wohnen möchte, kann in Halle 11 eine Wohnung mieten. Alle anderen Häuser haben Wohneinheiten zum Kaufen. In den Immobilien am Rheinauhafen können insgesamt bis zu 1.500 Menschen wohnen. Die Immobilien des Rheinauhafens in Köln bilden eine eigene Stadt in der Stadt mit Gastronomiebetrieben, Einkaufsmöglichkeiten, Kunst- und Sportangeboten. Dienstleister, darunter Architekten, Anwälte, Ärzte, Reinigungsfirmen und Medienunternehmen, nutzen die Immobilien im Rheinauhafen als prestigeträchtige Adressen. Durch die unmittelbare Nähe zur Innenstadt und die Lage am Rhein gehören diese Immobilien in Köln zu den begehrtesten der Stadt.

Medienstadt Köln

Köln als Kunst- und Kulturstadt ist einer der wichtigsten deutschen Medienstandorte: Hier arbeiten allein mehr als 15.000 Menschen im Bereich der audiovisuellen Medien. Als Medienanstalten sind ansässig

  • WDR mit Radio und Fernsehen,
  • RTL,
  • VOX,
  • Super RTL,
  • n-tv,
  • Center-TV als lokaler Fernsehsender,
  • Radio Köln als lokaler Radiosender,
  • Domradio mit christlichen, sozialen und ethischen Themenbereichen,
  • Deutschlandfunk als Radiosender für Information und Kulturelles,
  • Kölncampus als Radiosender mit studentischen Themenbereichen.

Köln ist im Städtevergleich eine recht junge Stadt mit einem Durchschnittsalter der Einwohner von rund 42 Jahren. Dazu tragen die circa 72.000 Studenten und Hochschüler an der Universität und den zwölf Hochschulen bei. Unter diesen befinden sich international anerkannte Akademien wie die Deutsche Sporthochschule und die Fachhochschule für Ökonomie und Management. In der Funktion als Medienstadt zieht Köln Tausende Studenten an, die sich unter anderem an diesen Hochschulen ausbilden lassen:

  • Hochschule für Musik und Tanz,
  • Kunsthochschule für Medien Köln,
  • Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation.

Der Immobilienmarkt in Köln für Studenten

Universität zu KölnDer Immobilienmarkt in Köln ist besonders für Studenten mit geringen Einkommen eine Herausforderung. 4.600 Zimmern in 86 Studentenwohnheimen standen 2011 knapp 10.000 Bewerber gegenüber. Ein Neubau für weitere Wohnheime ist für die nächsten Jahre geplant. Neben Anzeigen an den Schwarzen Brettern der Schulen, Internetplattformen und Mundpropaganda gibt es für die Wohnungssuche in Köln ein Projekt namens „Wohnen für Hilfe“ (WfH). Dieses Projekt bringt Studierende mit älteren oder hilfebedürftigen Menschen zusammen. Die Hilfesuchenden bieten Zimmer in ihren Wohnungen gegen studentische Unterstützung bei der Hausarbeit und der Bewältigung des Alltags. An einer solchen Wohnpartnerschaft interessierte Studenten führen zunächst ein ausführliches Beratungsgespräch. Darauf folgt die Vermittlung eines Wohnpartners mit Probewohnen und bei gegenseitigem Einverständnis ein Wohnraumüberlassungsvertrag. Zu erfüllende Hilfeleistungen sind konkret festzuhalten. Pro Quadratmeter genutzter Fläche leisten die Studenten monatlich eine Stunde Hilfe. Nebenkosten bezahlen die Studenten anteilig. Kontakt und weitere Infos über solche Wohnpartnerschaften gibt es hier auf der Webseite von "Wohnen für Hilfe".

Immobilien in Köln erwerben mit Förderprogrammen

Auch für andere Immobiliensuchende bietet Köln attraktive Möglichkeiten. Alle in den folgenden Abschnitten genannten Programme und Adressen sind am Ende des Artikels tabellarisch zusammengefasst.

Junge Familien und Paare können bei der Finanzierung von Immobilien in Köln von einem "Sonderstandortprogramm für preiswerte Einfamilienhäuser" profitieren. Beim Amt für Liegenschaften, Vermessung und Kataster erhalten Sie hierzu weitere Informationen – entweder telefonisch (0221 – 221-23506) oder auf der Seite „Stadt Köln“ (Rubrik Grundstücks- und Immobilienservice). Dieses Programm dreht sich um Immobilien zum Kaufen. Es können hierfür besondere Förderungen des Staates und des Landes Nordrhein-Westfalen in Anspruch genommen werden.

Die Stadt Köln ermöglicht mit einem umfassenden Förderprogramm Familien mit Kindern sowie Behinderten mit einem Grad der Behinderung von mindestens fünfzig Prozent den Erwerb von Immobilien zur Selbstnutzung. Die Höhe der Fördergelder hängt davon ab,

  • ob man Häuser oder Eigentumswohnungen kaufen möchte und
  • ob es sich um Neubauten oder Bestandsimmobilien handelt.

Das Amt für Wohnungswesen gibt zu diesem Förderprogramm (Telefon 0221 – 221-24276) Auskunft.

In sämtlichen Bezirken werden leerstehende Gewerbeimmobilien in Mietwohnungen umgewandelt. Wer solche Objekte zu verkaufen oder zu vermieten hat, wendet sich ebenfalls an das Amt für Wohnungswesen (Telefonnummer 0221 – 221-24276). Dieses ist auch die Ansprechstelle für Interessenten, die solche Wohnungen mieten möchten.

Mobilität in Köln

In der Großstadt ist es eher unwahrscheinlich, Immobilien zu finden, die fußläufig zur Arbeitsstätte liegen. Der öffentliche Nahverkehr sowie ein gut ausgebautes Verkehrsnetz sorgen für die notwendige Flexibilität.
Die Kölner Verkehrs-Betriebe KVB befördern täglich etwa 850.000 Menschen auf ungefähr 60 Linien mit 300 Bussen und mehr als 350 Bahnen.
Insgesamt 500.000 Fahrzeuge sind in der Stadt angemeldet. Neu-Kölner müssen sich auf die zahllosen Einbahnstraßen für den Autoverkehr in der City einstellen.
Über 750 Kilometer Radwege führen durch Köln, Tendenz weiter steigend. Acht Rheinbrücken befinden sich im Stadtgebiet, wobei die "Südbrücke" dem Eisenbahnverkehr vorbehalten ist. Eine Seilbahn an der Zoobrücke nördlich des Doms bringt Fahrgäste ebenfalls über den Rhein.

Hilfreiche Adressen in Köln

Direkt auf dieser Seite finden Sie eine Übersicht der Immobilien der Stadt. Vom Einfamilienhaus und zahlreichen Mietwohnungen bis zum WG-Zimmer oder einem möblierten Zimmer in Köln entdecken Sie hier viele Angebote. Auch wenn Sie Stellplätze oder Gewerbeimmobilen suchen, werden Sie hier fündig.

Gleichzeitig bietet Ihnen immonet.de die Möglichkeit, eigene Objekte zu inserieren und diese zum Verkauf oder zur Vermietung anzubieten. Darüber hinaus erhalten Sie hier auch weitere Informationen rund um die Themen Wohnen und Umzug. Auf unseren speziellen Ratgeberseiten zu Hausbau und Immobilienkauf sowie Renovieren und Modernisieren finden Sie viele praktische Tipps. Des Weiteren stehen Ihnen auf unserer Webseite Informationen zum Mietspiegel sowie eine kostenlose Beratung zum Thema Umzug zur Verfügung.

Damit Ihr Umzug nach Köln oder auch innerhalb der Rhein-Metropole reibungslos vonstatten geht, hier noch die wichtigsten Adressen und Internetseiten zu Köln.

Amt Info Telefon
Bürgerservice Ämter in Köln 115
Studentenwerk Info zum Thema Wohnen 0221 942650
Online Dienste Onlinedienste & Formulare  
Amt für Liegenschaften, Vermessung und Kataster Förderprogramm für junge Paare & Familien 0221 221-23506
Amt für Wohnungswesen Förderprogramm für Familien & behinderte Menschen; Ansprechpartner für die Umwandlung von Gewerbeimmobilien in Mietwohnungen – für Vermieter & Mieter 0221 221-24276
Wohnen für Hilfe Wohnpartnerschaften für Studenten & ältere Menschen  

Fotos: © Istockphoto.com / eyewave & © Istockphoto.com / prasit_chansareekorn & © Istockphoto.com / Jasmin Awad

nach oben