Umzugsauktion – so sparen Sie beim Umzug per Mausklick Geld

Mann am PC bei Umzugsauktion
© iStock/TerryJ

Jetzt haben Sie schon wochenlang Wohnungen besichtigt und sich anschließend durch einen Wust an Stromversorgern und Telefonanbietern gequält, um den günstigsten Tarif zu finden, und jetzt sollen Sie auch noch Umzugsunternehmen vergleichen? So langsam liegen die Nerven blank. Drehen Sie den Spieß doch einfach einmal um und lassen Sie die Umzugsfirmen um Ihren Auftrag „steigern“. Das geht mit der Umzugsauktion. Wie genau das Prinzip der Umzugsbörsen funktioniert, hat Immonet für Sie zusammengefasst.

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren:

Den Umzug versteigern – so funktioniert die Umzugsauktion

Bei einer Umzugsauktion können Sie im Internet kostenlos, unverbindlich und anonym Angebote von Umzugsfirmen für Ihren Umzug einholen. Hierfür müssen Sie lediglich die Eckdaten Ihres Umzugs in ein Online-Formular eingeben:

  • Die Adressen beider Wohnungen, zwischen denen Sie umziehen, in welchen Stockwerken sie jeweils liegen und wie weit man es von den Haustüren zum LKW hat.
  • Welche Möbel und wie viele Kisten mit umziehen sollen.
  • Wann Sie umziehen wollen (Datum oder Zeitspanne).
  • Außerdem geben Sie an, ob es Besonderheiten zu beachten gibt. Ob z.B. ein Kran benötigt wird oder Ihr Haus über einen Aufzug verfügt.

Dann können Sie sich entspannt zurücklehnen. Für die Umzugsauktion übermittelt das Online-Portal Ihre Angaben anonym an Umzugsunternehmen, die Ihnen nun Angebote machen können. Aus diesen können Sie sich ganz einfach das günstigste aussuchen. Kurz gesagt: Sie versteigern bei einer Umzugsauktion Ihren Umzug, es gewinnt das beste Angebot.

Achtung: Das beste Angebot muss nicht das günstigste sein. Lesen Sie sich vorher die Bewertungen und Profile der Umzugsfirmen durch und wählen Sie das Unternehmen, dem Sie Ihr Hab und Gut am liebsten anvertrauen möchten.

Sparen Sie bis zu 40 % der Umzugskosten

Das Besondere an einer Umzugsauktion ist, dass Sie auf eine große Auswahl professioneller Umzugsfirmen treffen. Diese haben unter Umständen nicht nur günstige Preise, sondern können Ihnen vielleicht auch Sondertarife anbieten, wenn Sie Ihren Umzug mit einem anderen verbinden können. Dieses sogenannte „Leerfahrten-Prinzip“ ermöglicht es den Umzugsunternehmen zum Beispiel, einen Umzug von Stuttgart nach Kiel durchzuführen und auf dem Rückweg einen zweiten Umzug von Kiel nach Stuttgart anzuschließen, anstatt mit einem leeren LKW zu fahren. So können alle Beteiligten Geld sparen. Je nach Distanz kann Ihr Umzug so um bis zu 40 % günstiger werden.