Eine Frau sieht auf ihr Handy und trägt eine Notiz in einen Terminkalender ein

Zwangsversteigerung:
Termine in Ihrer Nähe

© Fotolia / Robert Kneschke

Wer daran interessiert ist, eine Immobilie über eine Zwangsversteigerung zu erwerben, hat verschiedene Möglichkeiten sich über die anstehenden Termine zu informieren: Lokale Tageszeitungen, Aushänge im Amtsgericht oder auch die Rechtsabteilungen von Banken können Auskunft über die Daten der nächsten Zwangsversteigerung geben. 

Termine bei Immonet finden

Am einfachsten und am schnellsten lassen sich die kommenden Termine jedoch bei Immonet finden. Wählen Sie in der Suchmaske einfach die Option Zwangsversteigerung und sehen Sie auf einen Blick, ob in der eigenen Nachbarschaft oder im Lieblingsstadtteil bald eine Immobilie zwangsversteigert wird. 

Termine im Netzportal der Bundesländer finden

Auch das Internetportal der Länder veröffentlicht Zwangsversteigerungstermine. Am Tag der Zwangsversteigerung selbst besteht der Termin aus drei Teilen: Nach den Bekanntmachungen folgt eine mindestens 30-minütige Bietzeit und schließlich die Anhörung der anwesenden Beteiligten zum Zuschlag. Wichtig: Vergessen Sie Ihren Personalausweis nicht.


Tipp:
 Einen Tag vor dem angesetzten Zwangsversteigerungstermin sollten Sie sich im zuständigen Amtsgericht noch einmal telefonisch erkundigen, ob der Termin tatsächlich stattfindet, da es vorkommt, dass Termine aufgehoben werden.

Hier geht es zu unserem Impressum, den Allgemeinen Geschäftsbedingungen, den Hinweisen zum Datenschutz und nutzungsbasierter Online-Werbung.