Wäscheschacht beim Hausbau mit einplanen

Statik
© istock / apixel

Der Wäscheschacht erleichtert einem das Leben: er befördert dreckige Kleidung im Nu in den Keller und erspart Hausbewohnern das Umhertragen schwerer Wäschekörbe.

Luxus für Mehrpersonen-Haushalte

In mehrgeschossigen Einfamilienhäusern bietet sich der Einbau eines Wäscheschachts an. Ältere Menschen profitieren vor allem davon, dass sie nicht ständig Treppen steigen müssen, Familien-Haushalte können problemlos Wäscheberge bewältigen. Durch eine kleine Einwurf-Öffnung im Bade- oder Schlafzimmer lassen sich getragene Hosen und Pullover durch ein Fallrohr direkt in den Waschkeller befördern. Unangenehme Gerüche, die durch herumliegende Schmutzwäsche entstehen, können so vermieden werden.

Den Einbau planen

Der Einbau eines Schachts ist nicht schwierig und lässt sich mit etwas handwerklichem Geschick in Eigenregie realisieren. Wichtig ist die rechtzeitige Planung und zwar möglichst noch in der Rohbauphase. Wenn der Einbau des Fallrohrs von Anfang an einbezogen wird, lassen sich Bäder und Schlafzimmer bequem mit einer Einwurfklappe ausstatten. Nachträglich gestaltet sich die Montage schwieriger, da das Schachtrohr für ein ideales Fallverhalten knick- und kurvenfrei eingebaut werden muss. Bei einer Bestandsimmobilie könnte das Schachtrohr beispielsweise entlang des Treppenaufgangs eingerichtet werden. Wichtig: Es müssen die Brandschutzbestimmungen erfüllt werden.

Tipps zum Bau eines Wäscheschachts

Jede Öffnung des Fallrohrs muss mit einer fest schließenden Tür gesichert werden, die schalldicht und kindersicher ist. Ein Rohr mit 25 cm Durchmesser ist ausreichend und birgt keine Gefahr für den Nachwuchs. So wird eine abschließbare Tür überflüssig. Damit kein Wärmeverlust entsteht, sollte die Tür unbedingt luftdicht sein. Das Schachtrohr kann aus Holz, Kunststoff oder Edelstahl bestehen. Edelstahl ist am teuersten, bietet aber neben seiner Unempfindlichkeit gegen Feuchtigkeit die höchste Stabilität und Langlebigkeit.

Tipp: Eine glatte Rohroberfläche ist besonders wichtig, damit fallende Wäsche nicht an scharfen Kanten hängenbleibt.

Weiterlesen:

Ein Wäscheschacht schaft nur Arbeitserleichterung mit der richtigen Waschmaschine