So schaffen Sie Platz und Ordnung

Platz und Ordnung schaffen: 10 Tipps

© Sylwia Pietruszka / unsplash.com

Wer kennt das nicht: Unterlagen gehören in Ordner, Bücher ins Regal und Pullis in den Schrank. Manchmal ist das aber leichter gesagt als getan. Immonet verrät zehn Tipps, wie Sie in Ihrem Zuhause mit einfachen Maßnahmen langfristig Ordnung und Platz schaffen können.

So schaffen Sie Platz und Ordnung im eigenen Zuhause

Tipp 1: Starten Sie Ihre Aufräumaktion nicht allein. Teilen Sie Ihr Heim in Bereiche auf. Jedes Familienmitglied kann mitmachen und übernimmt jeweils einen Teil im Haus.


Tipp 2:
Kümmern Sie sich zuerst um den Raum, dessen Zustand Sie am meisten stört. Nehmen Sie dort als erstes in Angriff, was sich am schnellsten in Ordnung bringen lässt. Ein erster großer Schritt ist geschafft und Sie sind motiviert für die restlichen Zimmer.


Tipp 3:
Misten Sie aus! Alle Dinge, die Sie ein Jahr nicht mehr benutzt haben, können entsorgt werden. Stellen Sie sich vor, Sie würden umziehen. Welche Dinge dürften mit in Ihre neue Wohnung?


Tipp 4:
Bringen Sie Dinge immer gleich an ihren festen Platz zurück.


Tipp 5:
Übrige, noch herumliegende Gegenstände sollten in schicken Ablagemöglichkeiten, wie z.B. in farbigen Kisten oder in einem neuen Regal, ein Zuhause finden.


Tipp 6:
Um Platz zu schaffen, lohnt es sich, beispielsweise Ordner abwechselnd mit dem Rückenschild nach vorne und nach hinten ins Regal zu stellen. So lassen sich bis zu 40 Prozent Platz sparen.


Tipp 7:
Weiteren Stauraum gewinnen Sie durch Regalbretter über Zimmertüren. Hier eignet sich Naturholz, das biegt sich nicht so schnell durch.


Tipp 8:
Eine Plastiktüte in Ihrem Kleiderschrank erinnert Sie daran, ausgeleierte oder nicht mehr passende Kleidungsstücke regelmäßig zu entsorgen.


Tipp 9:
Achten Sie auf Platzfresser. Das Schlafzimmer ist zum Entspannen da und nicht als Rümpelkammer. Auf der Arbeitsplatte in der Küche sollten nur Maschinen und Geräte stehen, die Sie täglich benutzen.


Tipp 10:
Legen Sie gemeinsam einen festen Zeitraum in der Woche fest, der für das Ordnung schaffen reserviert ist. Je häufiger Sie kurz Zeit in das Aufräumen investieren, desto weniger Zeit wird es insgesamt rauben.

  • Diesen Artikel teilen: