Landhausstil: Gemütlichkeit und natürliches Wohnen

Landhausstil: Gemütlichkeit
und natürliches Wohnen

© by Annie Spratt on Unsplash

Man muss kein Häuschen im Grünen bewohnen, um sich für eine Einrichtung im Landhausstil zu begeistern. Dieser gehört zu den Klassikern, die jede Mode überdauern. Vielleicht liegt es daran, dass er in allen seinen Erscheinungsformen, von englisch-stilvoll bis reduziert-modern, gemütlich und einladend wirkt. Durch die Verwendung natürlicher Materialien ist er naturverbunden, familienfreundlich und unangestrengt. Einrichtungen im Landhausstil überdauern alle Modetrends. Massivholz und massive Verarbeitung stehen im Fokus.

Landhausstil: Ruhe und Gemütlichkeit


Der Landhausstil steht für Tradition und bleibende Werte. In der heutigen schnelllebigen Zeit strahlt er wie kein anderer Wohnstil Ruhe und Gemütlichkeit aus. Möbel im Landhausstil unterscheiden sich von heutigen Massenprodukten vor allem durch ihre stabile Machart, in der größtenteils Massivholz zum Einsatz kommt. Diese Möbel sind zwar bei der Anschaffung etwas teurer, überdauern aber bei guter Pflege Generationen.

© by Nick Hillier on Unsplash
© by Aaron Huber on Unsplash
© iStock / sisoje
© Rational - Chalet

Vollholzmöbel ohne Schadstoffe

Vollholzmöbel belasten die Raumluft nicht mit schädlichen Ausdünstungen und sind daher auch aus ökologischer Sicht eine lohnende Investition. Wer gerne im Landhausstil wohnen möchte, findet restaurierte alte Möbel und auch immer mehr Nachbauten in Stilrichtungen verschiedener Kulturen.

Beliebt ist nach wie vor weiße Möbel im Landhausstil. Schöne Intarsienarbeiten aus Keramik lockern die Elemente auf und verzaubern mit südländischem Flair. Der Landhausstil kommt in größeren Räumen besonders gut zur Geltung.

In punkto Gemütlichkeit und Geborgenheit hat in der Wohnung ein Raum die Nase vorn: die Wohnküche und das an die Küche angrenzende Esszimmer. An seinem Beispiel lässt sich besonders gut zeigen, welche Elemente den Landhausstil ausmachen.

Landhausstil: Esstisch als Mittelpunkt

Beim typischen Landhausstil steht ein massiver Esstisch im Mittelpunkt, die Platte ist meist naturbelassen und gewachst. Ein Tisch, an dem gegessen und geklönt wird, an dem die Kinder ihre Hausaufgaben machen und die Eltern beim Frühstück die Zeitung lesen. Hier spielt sich ein großer Teil des Familienlebens ab.

Moderne Esstische lassen sich anhand einer einfachen Technik zu einer bis zu drei Meter langen Tafel ausfahren. Dabei dient bei einem Festmahl eine integrierte Glasplatte in der Mitte des Tisches zum Abstellen heißer Töpfe. Dazu darf der Servierwagen mit ausklappbaren Seitenteilen nicht fehlen. Das unterstreicht den eleganten Landhausstil-Charakter.

Statt eines Sets gleicher Stühle gibt es eine Eckbank, mit Flechtrücken oder gepolstert, oder ein kleines Sofa. Prädestiniert für diesen Einsatz ist der zum Sofa erweiterte Ohrensessel. Er strahlt durch seine Form Behaglichkeit und Ruhe aus und wirkt mit einem schönen Leinenstoff mit großzügigen Blumenmotiven oder im rot-weißen Karo geradezu modern.


Ergänzt wird das Sitzangebot durch einige Stühle mit Holzlehne – Polsterstühle wirken leicht zu vornehm für den ländlichen Look. Wer es leicht und unbeschwert mag, kombiniert Stühle mit Flechtrücken. Das Naturmaterial Peddigrohr passt ebenso gut zum Landhausstil wie die handwerkliche Verarbeitung.

Geschirr unterbringen

Fehlt noch der Stauraum für Gläser, Geschirr und was man sonst in nächster Nähe zum Esstisch braucht. Besonders gut zum Landhausstil passt eine Weichholzvitrine. Im oberen Teil stehen Teller und Gläser dekorativ hinter den Glastüren. Unten verbergen sich Tischwäsche, Servietten, Schüsseln und Schalen, in den Schubladen findet das Besteck seinen Platz. Für einen Hauch von Glamour sorgt ein Leuchter mit farbigen und klaren Kristallen. Wenn es schlichter sein soll, bietet sich beispielsweise eine Leuchte mit Messingschirmen an.

Ein solches gemütliches Esszimmer im Landhausstil schafft einen zweiten Wohn- und Lebensraum, der nicht nur zu den Essenszeit genutzt wird. Wenn die Familie im Wohnzimmer fernsehen möchte, muss derjenige, der sein Buch vorzieht, nicht ins Bett oder die Badewanne ausweichen; er findet auf dem Küchensofa ein bequemes Plätzchen, um sich bei einem Glas Wein oder einer Tasse Tee zu entspannen.