Das Bestellerprinzip für Mieter, Vermieter und Makler

Mit dem Mietrechtsnovellierungsgesetz wurde zum 1. Juni 2015 auch das sogenannte Bestellerprinzip umgesetzt. Damit gilt das Prinzip: „Wer bestellt, der bezahlt“. Was das für Mieter, Vermieter und Makler bedeutet, hat Immonet in einer Übersicht zusammengestellt.

Für Mieter

Bestellerprinzip für Mieter
© Fotolia / Westend61
  • Courtage ist nur fällig, wenn der Makler explizit mit der Suche beauftragt wurde

  • Der erteilte Suchauftrag muss in Textform verfasst sein

  • Der Vermieter darf die Courtage nicht unverhältnismäßig auf die Miete umlegen (Mietpreisbremse)

Für Eigentümer

Bestellerprinzip für Eigentümer
© Fotolia / Kzenon
  • Beauftragt der Eigentümer den Makler, muss er auch die Courtage zahlen

  • Die entstandenen Kosten dürfen nicht an den Mieter weiter gegeben werden

Für Makler

Bestellerprinzip für Makler
© Stocksy / Simone Becchetti
  • Die Courtage wird vom Besteller gezahlt

  • Die Immobilie darf nicht im Bestand des Maklers gewesen sein

  • Die neue Regelung gilt ausschließlich für Mietobjekte