Glasbausteine

Glasbausteine
© istock/ Diane Diederich

Glasbausteine, auch einfach Glassteine genannt, sind quaderförmige Bauelemente, die im Inneren hohl sind. Diese Bausteine bestehen aus mehreren Glasschichten, die miteinander verschmolzen wurden.

Bezüglich der Farbgestaltung gibt es unzählige Möglichkeiten, denn es gibt die Steine in zahlreichen Farben, darunter im klassischen Weiß, in Pastellfarben, in kräftigen Tönen und und und ... Die Glasbausteine werden auch in verschiedenen Formen hergestellt, wobei die Quaderform die traditionelle ist. Außerdem gibt es noch dreieckige oder abgerundete Steine, mit denen sich tolle Effekte erzielen lassen. Die Steine, deren Kanten abgerundet sind, eigenen sich besonders gut als Ecksteine, da die Verletzungsgefahr gering ist.

Glasbausteine eignen sich perfekt, um dem eigenen Heim einen individuellen Charakter zu geben. Mithilfe von normalem Mörtel können die verschiedenen Bauelemente aneinander gefügt werden. Wem das Mauern mit Mörtel zu aufwändig ist, der kann mithilfe des Nut-und-Feder-Prinzips auch einfach Glasstein für Glasstein aneinander stecken. Darüber hinaus gibt es jedoch auch vorgefertigte Elemente, bei denen mehrere Glasbausteine bereits vorab aneinander befestigt wurden. Diese Variante lässt sich besonders einfach und schnell verbauen.

Für innen und außen

Mithilfe von Glasbausteinen lassen sich beispielsweise schicke Zwischen- oder Trennwände einziehen. Die Steine sind meist zwischen acht und zehn Zentimeter dick und können daher in der Regel nicht zu einer tragenden Wand verarbeitet werden. Doch auch ein nicht-tragender Raumteiler aus den bunten Steinen ist ein echter Hingucker. Neben den normalen Steinen werden mittlerweile auch Brandschutzsteine und sogar Steine mit Wärmedämmfunktion hergestellt. Diese sind bis zu 16 Zentimeter dick und können auch in Außenwänden als Gestaltungsmittel eingebaut werden.

Wahre Gestaltungswunder

Die besondere Oberflächen-Beschaffenheit der Glasbausteine bewirkt, dass diese zwar Licht durchlassen, aber dennoch nicht durchsichtig sind. Außerdem sind sie kratzfest und pflegeleicht. Aus diesem Grund lassen sie sich so vielfältig einsetzen und werden auch in der Designwelt gefeiert. Sowohl im Inneren eines Hauses als auch an den Außenwänden kann man mit Glasbausteinen vielfältige Effekte erzielen. Dabei sind Raumteiler und aufgefüllte Wandöffnungen nur ein Bruchteil der Möglichkeiten, die man mit den farbigen Gestaltungswundern hat.

Glasbausteine für kreative Köpfe

Aufgrund ihrer Oberflächenbeschaffenheit eigen sich die Glasbausteine beispielsweise auch toll für Duschwände. Wer besonders kreativ sein möchte, kann aus den Glasbausteinen auch trendige Wohnaccessoires und kleine Möbel wie etwa Beistelltische oder Barzeilen bauen. Auch in Kombination mit natürlichen und künstlichen Lichtquellen lassen sich dank der Glasbausteine tolle Effekte erzielen. Seitlich oder hinter einer Glassteinwand angebrachte Leuchtmittel beispielsweise sorgen für faszinierende Lichtspiele.

Weiterlesen:

Zu einem Glasbau gehört auch ein Glasdach