Ein Sichtschutz für den Balkon bietet viele Vorteile

Sichtschutz für den Balkon

© Sohl / iStock

Für die einen ist er geselliger Mittelpunkt der Wohnung, für andere die perfekte Ruhezone. Ganz gleich, wie man seinen Balkon nutzt – eines wünscht man sich immer: eine gewisse Privatsphäre. Um sich vor neugierigen Blicken zu schützen, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Alle wichtigen Infos hat Immonet für Sie zusammengefasst.

Erster Schritt: Überblick verschaffen

++++Zunächst sollte man sich einen Überblick verschaffen, woher störende Blicke kommen könnten. Denn ein Balkon kann je nach Wohnlage in drei Richtungen einsehbar sein: Von oben durch Nachbarn höherer Stockwerke, von der Seite durch angrenzende Balkone und von unten durch Passanten. Je nachdem kommen verschiedene Systeme zum Einsatz.

Einen effektiven und großflächigen Schutz erzielt man mit sogenannten Sichtschutzmatten. Es gibt sie in verschiedenen Materialien und Farben, sodass sie für jeden Geschmack geeignet sind. Sie sind im Baumarkt erhältlich, im Wesentlichen gibt es zwei Varianten: Kunststoff und Naturprodukt – beide haben ihre Vorteile.

PVC – langlebig und wetterfest

Der Vorteil der PVC-Matten ist neben der einfachen Montage die große Auswahl: Es gibt sie in allen möglichen Farbvarianten, sie passen sich so jedem Wohnstil und Trend an. In der Regel sind die Farben lichtbeständig und schützen vor UV-Strahlen, sodass sie auch bei starker Sonneneinstrahlung nicht ausbleichen. Auch Temperaturschwankungen und Regen können diesen Matten nichts anhaben. Das macht sie äußerst langlebig und pflegeleicht.

Natur auf dem Balkon

Wer es natürlich mag, ist mit den Sichtschutzmatten aus Naturmaterialien gut beraten. Auch hier gibt es Auswahlmöglichkeiten, die sich in Preis und Blickdichte unterscheiden. Matten aus Schilfrohr sind etwas günstiger, Rindenholzmatten hingegen etwas teurer, dafür aber maximal blickdicht. Weiterhin gibt es noch Heidekraut- und Bambusmatten, die zur Optimierung des Sichtschutzes durch Schattengewebe ergänzt werden können.

Zeit für sich allein

Gerade in Mehrfamilienhäusern sind die Balkone nebeneinander angebracht. So bleibt eine gewisse Nähe zu den anderen Hausbewohnern nicht aus. Manchmal möchte man aber auch einfach Zeit für sich haben, z.B. um in Ruhe ein Buch zu lesen. Hier empfehlen sich Wandklappschirme, auch Balkonfächer genannt. Sie schützen vor Sonne und Wind und lassen sich schnell auf- und zuklappen.

Sonnen- und Sichtschutz in einem

Um sich vor Blicken von oben zu schützen, gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder man montiert eine Markise, die sich je nach Bedarf ein- und ausfahren lässt.  Die einfachere und kostengünstigere Variante ist jedoch ein Sonnenschirm. Er lässt sich schnell auf- und zuklappen und bietet einen guten Schutz vor der Mittagssonne. Es gibt ihn in verschiedenen Farben – und er bringt ein gewisses Urlaubsflair auf den heimischen Balkon.