Industrie Grundstücke in Deutschland

Preis
Größe

Industriegrundstücke gibt es an den unterschiedlichsten Standorten

Industriegebiete gibt es in der Nähe jeder größeren Stadt. In vielen Industrieparks können noch eine Menge freie Industriegrundstücke erworben werden, man muss sich nur das passende Grundstück für das eigene Vorhaben raussuchen. Bei einem Industriegebiet handelt es sich um ein Baugebiet, das fast ausschließlich für Gewerbebetriebe vorgesehen ist. Oft wird es mit dem Gewerbegebiet gleichgestellt, doch im Gegensatz zum Industriegebiet dient dieses vorwiegend der Unterbringung von nicht erheblich belästigenden Gewerbebetrieben! Ein Industriegebiet befindet sich in der Regel ausreichend weit entfernt von Wohn- und Mischgebieten, damit diese nicht von Produktionslärm, Ruß, Abgasen oder ähnlichen Störfaktoren beeinflusst werden.

Zufahrt und Umgebung sind bei einem Industriegrundstück entscheidend

Ein Industriegrundstück sollte vor allem in seiner Größe für den zukünftigen Nutzungszweck ausreichend sein. Vorteilhaft ist es außerdem, wenn leicht zugänglich zum Beispiel für Lastkraftwagen oder andere Transportfahrzeuge ist. Auch die Möglichkeiten für Energieversorgung und Abfallentsorgung sollten schon im Vorwege geprüft werden. Ist ein Industriegebiet durch eine gute Infrastruktur erschlossen, so kann sich dies sehr positiv auf den Wert eines dort vorhandenen Grundstücks auswirken. Einige ältere Industriegebiete verfügen zum Beispiel über einen Gleisanschluss, was zum Teil erhebliche Transportvorteile mit sich bringt, doch neue Anschlüsse werden aufgrund der fortlaufenden Stilllegungen von Eisenbahnanlagen zunehmend seltener.

Nahezu alle Industriegebiete haben zudem strenge Umweltauflagen zu erfüllen und unterliegen noch weiteren Einschränkungen und Erlaubnissen. In Paragraph neun der deutschen Baunutzungsverordnung wird zum Beispiel festgelegt, dass Industriegebiete ausschließlich der Unterbringung von Gewerbebetrieben dienen, vor allem denen, die in anderen Baugebieten unzulässig sind. So werden beispielsweise Wohnungen für Aufsichts- oder Bereitschaftspersonen und Anlagen für kulturelle, soziale oder sportliche Zwecke nur in Ausnahmefällen zugelassen.

Weiterführende Informationen aus unserem Ratgeberbereich

  1. Grundstückskauf - Bei der Wahl des passenden Grund und Bodens gibt es viele Standortfaktoren zu beachten.
  2. Bodengutachten - Besonders bei vorheriger gewerblicher Nutzung sollte eine Belastung des Bodens ausgeschloßen werden.
  3. Gewerbeimmobilien - Welche Gewerbeimmobilien es gibt und welche Standorte immer interessanter werden.
  4. Kostenfaktor Grunderwerbssteuer - Mit welcher Pflichtabgabe Sie rechnen müssen und an welchen Stellen sich sparen lässt.
  5. Immobilien Bewertung - Die professionelle Online-Bewertung ermittelt den individuellen Wert ihrer Immobile aufgrund von Expertenwissen.