Immobilien mit Terrasse

Preis
Größe
Zimmer

Immobilien mit Terrasse

Wenn Hausbau oder Hauskauf abgeschlossen sind, geht es meist an die Gestaltung des Gartens und der Terrasse. Ob gemütliche Sitzecke im Lounge-Stil, rustikaler Grillplatz mit Grünbepflanzung oder stilvolle Erweiterung des Wohnzimmers im Freien – bei der Terrassengestaltung sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Die Planung und Einrichtung einer Terrasse erfordert neben gärtnerischem Geschick auch ein gewisses Gespür für Einrichtung und Accessoires. Die Planung der eigenen Terrasse beginnt mit der Auswahl eines geeigneten Standorts am Eigenheim. Generell ist es empfehlenswert, die Freifläche auf dem Grundstück in süd-westlicher Richtung zu platzieren, um in den Nachmittags- und Abendstunden möglichst viel Sonne genießen zu können. Wer es lieber schattig mag oder beim Frühstück im Freien den Sonnenaufgang erleben möchte, sollte seine Terrasse vorzugsweise in Richtung Osten planen.

Tipps zur Terrassengestaltung

  • Sonnen- oder Schattenseite? Geeigneten Standort für die Terrasse finden.
  • Preis vs. Qualität: Abwägen der Vor- und Nachteile führt zum geeigneten Bodenbelag
  • Praktisch und schick: Terrassenmöbel sollten wetterfest sein und zur Einrichtung passen.
  • Mit Wind- und Sonnenschutz vor jeder Witterung optimal geschützt
  • Alles ist möglich! Hobby-Gärtner und Heimwerker können sich nach Herzenslust austoben

Boden, Möbel und Co.

Zu den wichtigsten Entscheidungen bei der Terrassenplanung gehört die Wahl eines geeigneten Bodenbelags. Viele verschiedene Materialien sind als Fußbodenbelag für Terrassen geeignet – sie unterscheiden sich im Preis sowie hinsichtlich ihrer Eigenschaften und Qualitäten. Während Beton als preiswertes doch robustes Material von Eigenheimbesitzern mit knappem Budget geschätzt wird, bevorzugen anspruchsvolle Hauseigentümer den besonders langlebigen Natursteinboden. Fußboden aus Holz sieht edel aus und sorgt selbst in den kühleren Abendstunden für warme Füße. Alternativ kann auch Schiefer oder Bambus verlegt werden. Bei der Möblierung und Bepflanzung der Freifläche stehen dem Terrassenbesitzer unzählige Möglichkeiten offen. Das Herzstück einer jeden Terrasse ist die Sitzecke. Stühle, Bänke und Tische sollten möglichst wetterfest sein und zum Fußboden sowie zur Hauseinrichtung passen. Um die Sitzecke im Grünen vor Witterungseinflüssen zu schützen, dürfen Wind- und Sonnenschutz nicht fehlen. Ein Sonnenschirm oder Sonnensegel sorgt für schattige Momente. Hecken, Palisaden und Zäune schützen gleichermaßen vor Wind und neugierigen Blicken.