Behindertengerechte Wohnungen kaufen

Preis
Größe
Zimmer
Berechnung der Finanzierung
Ergebnisse für Ihre Finanzierung (Durchschnittliche Marktdaten)
Das Ergebnis basiert auf einer anfänglichen jährlichen Tilgung von 2% p.a., einem Sollzinssatz von 1,4% und auf Notarkosten von 2,0% .

Behindertengerechte Wohnungen kaufen – bestens vorsorgen

Diejenigen, die sich entscheiden, eine Immobilie für die eigene Nutzung zu kaufen, tun dies meist, weil der Lebensmittelpunkt dauerhaft definiert werden soll. Wer kauft, möchte sich zumeist an die Wohnung und auch an die Region binden. Die Auswahl an Wohnungen ist groß, egal, ob in Form einer 1-, 2-, 3- oder 4-Raum-Wohnung – Angebote gibt es viele. Dass es im Gegensatz zu „herkömmlichen“ Wohnungen nicht ganz so leicht ist, behindertengerechte Wohnungen zu finden, ist leider ein Fakt. Dass an eine behindertengerechte – beispielsweise rollstuhlgeeignete – Wohnung vielerlei spezifische Anforderungen zu stellen sind, ist hinreichend bekannt. Wie wichtig es für Menschen mit körperlichen Einschränkungen ist, eine Wohnung zu finden, wird oftmals übersehen.  Behindertengerechte Wohnungen kaufen, um die eigene Lebensqualität zu verbessern

Hauptmerkmale einer behindertengerechten Wohnung

Bereits im Eingangsbereich einer Immobilie wird deutlich, dass behindertengerechte Wohnungen, die es zu kaufen gibt, besondere Merkmale aufweisen. So ist es nötig, ein stufenloses Passieren mittels einer Rampe zu ermöglichen. Die Eingangstüren müssen leicht - manuell oder automatisch - zu öffnen sein. Auch Schalter und Bedienelemente sind anzupassen. Oftmals ist ein Aufzug vorhanden, außerdem werden häufig Erdgeschosswohnungen als behindertengerechte Wohnungen zum Kaufen angeboten. Schwellen und Hindernisse müssen entfernt werden, die Küche sollte der Höhe nach angepasst sein und im Bad ist beispielsweise darauf zu achten, dass der Einstieg in die Dusche ebenerdig ist.

Weiterführende Informationen aus unserem Ratgeberbereich

  1. Wohnungsübergabe - Bei der Schlüsselübergabe sollte man genau auf Mängel achten und diese im Übergabeprotokoll festhalten.
  2. Schufa-Auskunft - Wenn der Vermieter um eine Schufa Auskunft bittet, möchte er sich absichern. Welche Daten darf der Vermieter abfragen und welche Daten speichert die Schufa?
  3. Energiekosten sparen - Senken Sie ihren Energieverbrauch mit wenig Aufwand - unsere Tipps, damit Sie Geld sparen.
  4. Eigenheimfinanzierung - Auf welche Art und Weise die Wunschimmobilie finanziert wird, kann entscheidend sein.
  5. Wertermittlung - Um eine Bewertung einer Immobilie durchzuführen, gibt es verschieden Ansastzmöglichkeiten.