Immonet-Nr.: 38568903

Anbieter-Objekt-ID: A9HT63Q_2SYQT4C-2169972

Ehemalige Rettungswache in Bochum-Weitmar | Wasserstraße Umbau/Neubau für soziale Zwecke, zur Kinderbetreuung und/oder zum Wohnen

Wohngrundstück kaufen in Bochum

Wasserstr. 444
44795  Bochum
Auf Karte anzeigen

Preis
auf Anfrage
Courtage für Käufer
Provisionsfrei
Grundstücksfläche ca.
3,475 m²

Das Grundstück liegt direkt an der Wasserstraße und ist von drei Seiten von Einfamilienhäusern bzw. deren Gärten umgeben.
Die ehemalige Rettungswache hat zwei Vollgeschosse und eine Grundfläche von etwa 500 m². Außerdem ist das Grundstück im rückwärtigen Bereich mit Garagen und einer Fahrzeughalle bebaut. Die großzügige Vorfahrt und der Hof sind versiegelt. Etwa 1.500 m² dieser Flächen sind asphaltiert.
Auf dem Grundstück befinden sich mehrere großkronige Laubbäume, die unter die Baumschutzsatzung fallen.

Bitte beachten Sie auch das beigefügte Expose (pdf-Datei).

Das Grundstück liegt im Stadtteil Bochum-Weitmar. Zum Stadtteilzentrum Weitmar-Mitte sind es etwa 600 m. Die Bochumer Innenstadt ist etwa 4 km entfernt und mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder dem Pkw innerhalb von 20 Minuten zu erreichen.
Die Bushaltestelle DRK-Zentrum ist in unmittelbarer Nähe des Grundstücks. Sie wird von den Linien 354 und 394 angefahren.
Die Anbindung an das überregionale Verkehrsnetz ist über die Auffahrt Wasserstraße der Stadtautobahn A 448 in etwa 850 m Entfernung gegeben.
Die Naherholungsbereiche Schlosspark Weitmar und das Weitmarer Holz sind gut 1 bzw. 2 km entfernt. Entlang des Schlossparks verläuft der Springorum Radweg, über den eine Anbindung an das regionale Radwegenetz besteht.

Nutzungsmöglichkeiten:
Das Grundstück kann für soziale Zwecke, für die Kinder- und Jugendbetreuung oder zum Wohnen genutzt werden. Aus planungs- und bauordnungsrechtlichen Gründen ist eine gewerbliche Nutzung ausgeschlossen.
Eine Kindertagesstätte mit drei Gruppen wäre wünschenswert. Dafür ist eine Nettogeschossfläche von 530 m² erforderlich, hinzukommen Außenspielflächen von 660 m².
Weitere Fragen zur Kita-Planung beantwortet beim Jugendamt der Stadt Bochum:
Herr Frascá
Telefon0234-910-3023
E-Mailafrasca@bochum.de
Die Planungen sind mit dem örtlichen Jugendamt und dem Landesjugendamt abzustimmen.
Die Stadt Bochum wird nicht als Träger für die Kindertagesstätte fungieren. Dem Interessenten obliegt die Auswahl eines geeigneten Betreibers, der nach § 75 SGB VIII ein anerkannter Träger der freien Jugendhilfe sein muss. Sofern interessierte Investoren nicht bereits selbst mit Trägern kooperieren, kann das Jugendamt sie gern bei der Trägersuche unterstützen.
Bitte beachten Sie bei Ihrer Planung, dass sich verschiedene soziale Einrichtungen des Deutschen Roten Kreuzes und mehrere Kindertagesstätten in direkter Nähe befinden.


Ziel des Verfahrens:
Das Angebot richtet sich an soziale Träger und Investoren, die auf dem Grundstück der ehemaligen Rettungswache soziale Einrichtungen, Angebote zur Kin-derbetreuung und/oder Wohnungen realisieren möchten. Jegliche gewerbliche Nutzung des Grundstücks ist ausgeschlossen. Das Jugendamt der Stadt Bochum hat für den Standort den Bedarf einer 3-gruppigen Kindertagesstätte grundsätzlich bestätigt.
Die ehemalige Rettungswache sowie die Fahrzeughallen und Garagen, die sich auf dem Grundstück befinden, können abgebrochen werden. Grundsätzlich ist auch der Erhalt des Gebäudes möglich, dafür wäre je-doch eine sehr aufwändige Sanierung erforderlich


Planungsrecht:
Das Grundstück liegt im Innenbereich gemäß § 34 BauGB. Es liegt außerdem im Geltungsbereich des Fluchtlinienplanes Weitmar 29 a Wasserstraße aus dem Jahr 1934. Die seinerzeit vorgesehene Straßenplanung ist hinfällig. Die eingetragenen Vorgartenbereiche sollten jedoch bei der Planung eingehalten wer¬den.
Die Neubebauung muss sich - unter Beachtung der erforderlichen Abstandflächen - entsprechend in die Eigenart der näheren Umgebung einfügen.
Bitte bedenken Sie, dass die erforderlichen Stellplätze auf dem Grundstück unterzubringen sind.
Die planungs- und bauordnungsrechtliche Zulässigkeit des Vorhabens richtet sich dabei nach dem geltenden Recht und ist mit dem Amt für Stadtplanung und Wohnen sowie dem Bauordnungsamt der Stadt Bochum abzustimmen.


Verfahrensablauf:
Durch das Interessenbekundungsverfahren erhalten soziale Träger und Investoren die Gelegenheit, ihre Ideen für das Gelände der ehemaligen Rettungswache vorzustellen.
Durch Abgabe einer vollständigen Bewerbung bis zum 31.01.2020 bekunden Sie Ihr Interesse an der Teilnahme am weiteren Verfahren. Bitte füllen Sie dafür den beigefügten Bewerbungsbogen vollständig aus und fügen Sie die genannten Unterlagen bei.
Nach einer ersten Sichtung und Vorprüfung der eingegangenen Bewerbungen erhalten Sie die Gelegenheit, Ihre Ideen in einem persönlichen Gespräch zu erläu-tern.
Für die Entscheidung, mit welchen Interessenten in welcher Reihenfolge weitere Verhandlungen erfolgen, werden vorrangig soziale Aspekte berücksichtigt. Nut-zungskonzepte die sich inhaltlich und baulich besser für den Standort eignen erhalten den Vorrang.
Besic

Immonet-Nr.: 38568903

Anbieter-Objekt-ID: A9HT63Q_2SYQT4C-2169972

Anbieterlogo

Ihr Ansprechpartner

Olaf Melkau

Hans-Böckler-Straße 19

44777 Bochum

Ihr Anbieter

Stadt Bochum Liegenschaftsmanagement

Sabine Pollmeier

Hans-Böckler-Straße 19

44777 Bochum

IPA Standard Partner

Die Immowelt Hamburg GmbH übernimmt keine Gewähr für von Dritten gemachte Angaben.