Tipps zur Wohnungssuche

Günstige Wohnungen in attraktiven Lagen sind heiß begehrt und schnell vergriffen. Umso wichtiger ist es, gut vorbereitet zum Besichtigungstermin zu erscheinen. Unsere Infografik zur Wohnungssuche erklärt, welche Grundregeln Sie beachten sollten. Im Anschluss verraten wir Ihnen, wie Sie mit einer Wohnungsbewerbung Ihre Chancen erhöhen und welche Fragen Sie Ihrem Vermieter nicht beantworten müssen.

 

Bei Facebook teilen
Infografik twittern
Bei Facebook teilen
Infografik twittern

Wie muss eine gute Wohnungsbewerbung aussehen?

Schildern Sie in einem kurzen Anschreiben Ihre derzeitige Wohnsituation und warum Sie ein neues Zuhause suchen. Gründe können Familienzuwachs, ein neuer Job, Scheidung oder der Auszug der Kinder sein.

  • Mitgeteilt werden muss, wie viele Personen im Haushalt leben werden
  • Fügen Sie einen Einkommensnachweise und gegebenenfalls die Kopie eines Wohnberechtigungsscheins bei. Zudem muss angeben werden, ob man Rente, Bafög, Arbeitslosengeld oder Unterhalt bezieht.
  • Wer als Student oder Schüler in eine Wohnung ziehen will, benötigt häufig eine schriftliche Bürgschaft der Eltern.
  • Handelt es sich um eine alters- oder behindertengerechte Wohnung, sollten Sie klar machen, warum Sie dringend auf die Wohnung angewiesen sind.
  • Stehen mehrere Wohnungen zur Auswahl, kann man angeben, welche einem am meisten zusagt.
  • Zuletzt müssen Sie festhalten, was Sie maximal bereit sind zu zahlen.

Tipp: Legen Sie nur auf Anfrage eine Mieterselbstauskunft bei. Achtung: Das Dokument sollte bereits vor der Wohnungssuche beschafft werden, um Zeit zu sparen.

Weiterlesen: Hier bekommen Sie weitere Tipps für eine gelungene Wohnungsbewerbung.

Dem Vermieter sind Fragen nach folgenden Details grundsätzlich verboten:

  • Vorstrafen
  • Religion, Nationalität
  • frühere Mietverhältnisse
  • Mitgliedschaft in Parteien oder Gewerkschaften
  • Kinderwunsch oder Schwangerschaft
  • Die Frage, ob der Mieter betreut wird oder entmündigt wurde

Ebenfalls keine Auskunft müssen Sie darüber geben, ob Sie Raucher sind, gerne Partys feiern oder häufig Besuch haben. Am besten man ist diplomatisch und umgeht diese Fragen geschickt.

Weiterlesen: Hier erfahren Sie mehr über berechtigte und unberechtigte Fragen des Vermieters.

Weiterführende Umzugstipps für ...

Umzugstipps für Tierbesitzer© christingasner - Fotolia.com

Tierbesitzer

Umzugstipps für Pärchen© Syda Productions - Fotolia.com

Pärchen

Umzugstipps für Firmen© Rido - Fotolia.com

Firmen

Umzugstipps für Geringverdiener© iStock/mactrunk

Geringverdiener