Umzugsunternehmen – Wie viel darf eine Umzugsfirma kosten und was leistet sie dafür?

Keine Frage, Umziehen geht ins Geld. Courtage, Kaution, neue Möbel – da darf wenigstens der Umzug selbst etwas günstiger ausfallen. Doch Achtung: Wenn Sie den Transport selbst durchführen, bedeutet das viel Stress, harte Arbeit und Sie haften für etwaige Schäden selbst. Umzugsfirmen bieten da eine praktische Alternative. Doch auch hier müssen Sie aufpassen: Zu günstige Umzugsunternehmen können manchmal unprofessionell sein. Immonet hat daher für Sie zusammengefasst, worauf Sie bei der Auswahl Ihrer Umzugsfirma achten sollten und wie Sie den besten Preis finden.

Bis zu 40% sparen

Unsere Vorteile:

  • bis zu 40 % sparen Um Kosten für Sie zu reduzieren, setzen wir auf das so genannte Beiladungsprinzip: wird ein Transporter bei einem Umzug nicht vollständig ausgefüllt, können Ihre Sachen zusätzlich mitgenommen werden. Gleiches gilt für Rückfahrten anderer Umzüge, wodurch die Firma Leerfahrten vermeidet und diese Kostenersparnis direkt an den Kunden weitergeben kann. Das schont nicht nur Ihren Geldbeutel, sondern kommt zugleich der Umwelt zu Gute.
  • hohe Qualitätssicherung Qualitätsstandards und deren Einhaltung haben für uns die höchste Priorität. Bereits vor dem Umzug klären unsere Kundenberater im persönlichen Gespräch Ihre individuellen Bedürfnisse, um die passende Firma für Sie zu finden. Nach dem Umzug liegt uns Ihr persönliches Feedback sehr am Herzen. Anhand dessen können wir die Qualität und Spezifikationen einzelner Unternehmen noch besser einschätzen.
  • kostenlos & unverbindlich Das Schalten einer Auktion für Ihren Umzug ist für Sie kostenfrei, auch wenn Sie diese vorzeitig abbrechen. Zudem besteht für Sie keine Verbindlichkeit, eines der Angebote anzunehmen, wenn keine der Firmen Ihren Vorstellungen entspricht. Auch dafür berechnen wir Ihnen keine Gebühren. Probieren Sie es doch einfach mal aus!
  • persönliche Beratung Die Zufriedenheit unserer Kunden liegt uns am Herzen. Jedem Kunden steht deshalb ein persönlicher Umzugsmanager beratend zur Seite. Dieser steht für Ihre Fragen telefonisch zur Verfügung und hilft beim Ausfüllen der Güterliste. Die Betreuung jedes einzelnen Kunden durch einen persönlichen Umzugsmanager ist in diesem Umfang einzigartig. Dank unserer Feedbackgespräche können wir unsere Serviceleistungen auf Grundlage der Erfahrungswerte bisheriger Kunden weiter verbessern. Die Begleitung unseres Supports bei der Erstellung ihres Auftrags hilft dabei, falsche Angaben (z.B. bei Umzugsvolumen) zu vermeiden und Nachzahlungen zu umgehen.
  • 98% Bestnoten Auf dem Bewertungsportal eKomi erhält Umzugsauktion von 98 Prozent der Nutzer die Bestnote. Bislang haben dort mehr als 7.000 Nutzer unser Portal bewertet, allein in den vergangenen 12 Monaten lag der Bewertungsdurchschnitt bei 4,7 von fünf möglichen Sternen. Aufgrund dieser positiven Bilanz hat unser Service das silberne eKomi-Abzeichen erhalten.

Moneyfix® Mietkaution

Mietkaution hinterlegen war gestern.

Mit uns bleiben Sie flüssig! Sparen Sie sich die Zahlung Ihrer Mietkaution in bar.

Mehr Informationen

Vattenfall

Mit neuer Energie in die neuen vier Wände

Mit neuer Energie ins neue Zuhause. Günstig, sicher und serviceorientiert. Wechseln Sie jetzt einfach zu Vattenfall und reduzieren Sie Ihre Energiekosten.

Vattenfall

Premium-Partner: Deutsche Post

Ein Umzug steht an?

Der Nachsendeservice und Lagerservice der Deutschen Post kümmert sich um Ihre Post.

Deutsche Post

Umzugsunternehmen oder Spedition?

Eine Spedition organisiert den Transport von Waren und Gütern von Ort zu Ort, die eigentliche Beförderung führen andere Unternehmen im Auftrag der Spedition durch.

Ein Umzugsunternehmen hingegen organisiert den Transport und führt ihn auch selbst durch. Da Umzugsunternehmen im Gegensatz zu Speditionen auf Umzüge spezialisiert sind, ist eine fachgerechte Durchführung garantiert.

Was kostet ein Umzugsunternehmen?

Preise für Umzüge lassen sich kaum pauschal festsetzen. Jeder Umzug ist anders, jedes Unternehmen kalkuliert unterschiedlich und auch von Stadt zu Stadt sind die Preise verschieden. Folgende Aspekte werden aber in allen Rechnungen berücksichtigt:

  • Wohnungsgröße
  • Anzahl der Personen im Haushalt
  • Volumen des Umzugsgutes
  • Größe der Umzugswagen
  • Anzahl der Arbeitskräfte und Arbeitsstunden
  • eventuell Standgeld, wenn sich Ein- und Ausladen aus Gründen verzögern, die bei Ihnen liegen (zum Beispiel verlegter Schlüssel zur neuen Wohnung etc.)
  • Zusatzleistungen wie zum Beispiel Hebebühnen, Schrägaufzüge, Einrichten von Halteverbotszonen, Bereitstellen von Verpackungsmaterial
Umzugschecklisten© thingamajiggs - Fotolia.com

Umzugschecklisten

kostenlos downloaden

Umzugskosten© iStock/skynesher

Umzugskosten

Verschaffen Sie sich schon vor dem Umzug einen Überblick darüber, welche Kosten auf Sie zukommen und wo Sie sparen können.

Umzugskostenrechner

Leistungen von Umzugsunternehmen vergleichen 

Bevor Sie ein Umzugsunternehmen beauftragen, sollten Sie mehrere Angebote einholen und deren Preis-Leistungsverhältnis unter die Lupe nehmen.

Achtung: Das günstigste Umzugsunternehmen ist nicht unbedingt das beste. Prüfen Sie, welche Leistungen im Preis enthalten sind. Dazu gehört beispielsweise, wie viele Helfer die Umzugsfirma bereit stellt. Seriöse Umzugsunternehmen schicken für einen Kostenvoranschlag meist einen Mitarbeiter vorbei, der Ihr Umzugsgut prüft und den Aufwand einschätzt. Kostenvoranschläge sind in der Regel unentgeltlich. 

Unseriöse Firmen werben häufig mit günstigen Stunden- oder Tagespauschalen. Die böse Überraschung kommt, wenn auf der Rechnung plötzlich Posten stehen, die vorher nicht vereinbart wurden. Daher ist es wichtig, dass Sie alle Absprachen schriftlich festhalten. Sollte das Umzugsunternehmen Arbeiten durchführen, die Sie nicht beauftragt und schriftlich vereinbart haben, sind Sie nicht verprlichtet, diese zu Zahlen. 

  • Tipp: Festpreis für Leistungsumfang vereinbaren. Das Umzugsunternehmen muss sich an diesen Preis halten, ganz gleich, wie lange der Umzug dauert. Entscheiden Sie sich hingegen für die Abrechnung nach Arbeitsstunden, dann bezahlen Sie beispielsweise auch die Zeit, die ein Umzugswagen im Stau steht.

Wie finde ich ein günstiges Umzugsunternehmen?

Umzugsfirmen sind abseits der gesetzlichen Bestimmungen relativ frei in ihrer Preisgestaltung. Daher kann es sich lohnen zu verhandeln. Eine weitere Möglichkeit ist, durch das Leerfahrtenprinzip Kosten zu sparen. Hierbei werden unterschiedliche Umzüge miteinander verbunden, ähnlich dem Prinzip der Beiladung.

Leerfahrten finden und Umzugskosten reduzieren

Wollen Sie zum Beispiel von Frankfurt nach Berlin ziehen, können Sie mit Immonet Umzug nach einem Umzugsunternehmen suchen, das für diese Strecke eine Leerfahrt anbietet. Führt eine Umzugsfirma bereits einen Umzug von Berlin nach Frankfurt durch, kann sie die beiden Umzüge koppeln und den einen Umzug auf der Rückfahrt des anderen erledigen. So sparen Sie die das Geld für die sonst anfallende Leerfahrt. Je nach Distanz können Sie ihre Umzugskosten so um bis zu 40 Prozent reduzieren. Hier gibts mehr Infos zu Ihren Sparmöglichkeiten beim Umzug mit Immonet

Welche Arten von Umzugsservices gibt es?

Der Standardumzug: Wer gut organisieren und selbst anpacken kann, entscheidet sich für den Standardumzug. Hierbei übernimmt die Umzugsfirma:

  • das Verpacken zerbrechlicher Gegenstände oder aller Haushaltsgegenstände
  • den Ab- und Aufbau von Möbeln (auch Küchen)
  • das Beladen, Transportieren und Entladen des Umzugsguts
  • Kisten und Kartons packen Sie selber aus, nachdem diese in Ihrer neuen Wohnung abgestellt worden sind. 

Der Komplettumzug: Der Komplettumzug ist die perfekte Lösung für Menschen mit wenig Zeit oder für Personen mit körperlichen Beeinträchtigungen. Hierbei werden sämtliche Arbeiten vom Umzugsunternehmen übernommen. Zu den Leistungen, die über den Standardumzug hinausgehen, gehören zum Beispiel:

  • Sanitär- und Elektroinstallationen
  • Schreinerarbeiten
  • Küchenplanung und Montage
  • Malerarbeiten und Renovierungen
  • Endreinigung
  • Transport von Fahrzeugen, Booten und Tieren
  • fachgerechte Verpackung von Kunstgegenständen
  • Pflanzenpflege

Der Teilumzug: Ein Teilumzug bietet sich an, wenn Sie nur wenige große Möbelstücke haben, die Sie nicht selbst transportieren können oder wollen. Auch Hebebühnen oder Umzugskräne werden organisiert. Bei einem Teilumzug brauchen Sie kein Fahrzeug anmieten und sparen sich das Tragen.

Die Beiladung: Beiladungen sind ideal, wenn Sie von einer in die andere Stadt, aber nicht mit einem kompletten Haushalt umziehen müssen. Hier wird Umzugsgut von unterschiedlichen Besitzern zu einem Sammeltransport gebündelt. Dadurch können die Kosten aufgeteilt werden. Die Start- und Zielorte der Umzüge sind gleich. Wenn das Möbelstück nicht zu einem festgelegten Zeitpunkt an einem bestimmten Ort sein muss, kann den Transport über eine Beiladung günstiger sein. Beiladungen sind in ganz Europa möglich und werden nicht nur von Umzugsfirmen, sondern auch von Möbelspeditionen angeboten. Hier erfahren Sie mehr zum Thema Beiladung.

Der Relocation-Service: Der Relocation-Service kann von der Suche nach der perfekten Wohnung über Renovierungsarbeiten, Umzugsorganisation und -überwachung sowie Einrichtung der Wohnung bis hin zu Behördengängen sämtliche Leistungen umfassen, die Umzüge mit sich bringen. Sie müssen lediglich die alte Wohnung verlassen und die neue, fertig eingerichtete Wohnung beziehen. Der Relocation-Service ist ideal für alle, die aus dem Ausland umziehen oder beruflich in eine neue Stadt wechseln.

Wofür haften Umzugsunternehmen?

Gesetzlich ist die Grundhaftung von Umzugsfirmen auf 620 Euro pro Kubikmeter Umzugsgut festgelegt, eine zusätzliche Transportversicherung über den Spediteur empfiehlt sich also in jedem Fall. Abgesehen davon hängt der Versicherungsstatus während des Umzugs vom Gewicht des Transporters ab.

Ein Umzugstransport mit einem Gesamtgewicht von über 3,5 Tonnen gilt per Gesetz als gewerblicher Güterkraftverkehr. Setzt eine Firma derartige Fahrzeuge ein, muss sie eine Haftpflichtversicherung für Güter- und Verspätungsschäden abschließen. Hier können Sie sicher sein, dass die Haftung Ihres Guts geregelt ist.

Umzugsunternehmen mit Fahrzeugen bis zu 3,5 Tonnen Gesamtgewicht (Sprinter-Klasse) sind nicht zum Abschluss einer Haftpflichtversicherung für Güter- und Verspätungsschäden verpflichtet. Entscheiden Sie sich für eine solche Umzugsfirma, sollten Sie daher unbedingt eine Transportversicherung abschließen.

Wofür Sie selbst die Haftung übernehmen

Achtung bei Juwelen, Geld, Urkunden, Dokumenten, Pflanzen und lebenden Tieren - hierfür diese haften Sie selbst. Für Antiquitäten und Kunstgegenstände müssen gesonderte Verträge abgeschlossen werden.

Schäden rechtzeitig melden

Wenn Sie nach dem Umzug einen Schaden melden wollen, müssen Sie sich beeilen. Offensichtliche Schäden wie Schrammen oder Schlag- und Stoßspuren müssen dem Unternehmen spätestens einen Tag nach dem Umzug schriftlich gemeldet werden. Kleinere, nicht sofort ersichtliche Schäden können innerhalb von 14 Tagen schriftlich nachgemeldet werden. Wichtig: Sollten Sie diese Fristen versäumen, erlischt der Versicherungsschutz.

Weiterlesen:

Hier finden Sie alle Checklisten für den Umzug

So finden Sie ihren Umzug:

  1. Sie übermitteln Ihre Umzugsdetails.
  2. Sie bekommen persönliche Angebote und Sparmöglichkeiten zugeschickt.
  3. Sie ziehen um, die Arbeit macht ein professionelles Unternehmen, und Sie sparen auch noch bis zu 40%.
  4. Sie haben Fragen? Rufen Sie uns an auf der kostenlosen Hotline 0800-664 52 44. Wir beraten Sie gern persönlich.
Immonet Umzug

Immonet Umzug

Mit unserer Unterstützung geht Ihr Umzug glatt über die Bühne. Unser professioneller Service schont nicht nur Ihre Nerven, sondern auch Ihren Geldbeutel. Bis zu 40 Prozent der Umzugskosten lassen sich mit dem Immonet-Umzug-Prinzip einsparen.

Umzugsorganisation© Deklofenak - Fotolia.com

Umzugsorganisation

Wenn Sie Ihren Umzug im Vorfeld gut planen, gelingt am Umzugstag alles. Egal, ob Sie mit Freunden oder einem professionellen Umzugsunternehmen umziehen. Immonet verrät, wie Sie Ihren Umzug perfekt organisieren.

Umzugshelfer© iStock/monkeybusinessimages

Umzugshelfer

Sie haben Ihr neues Zuhause gefunden und der Einzugstermin steht fest. Nun steht der Umzug an. Sie können die Arbeit von einer Spedition erledigen lassen oder Freunde als Umzugshelfer organisieren. Immonet zeigt die Vor- und Nachteile beider Varianten auf.

Ummelden© iStock/LuckyBusiness

Ummelden

Sie sind umgezogen und das war stressig. Nun müssen Sie Ihre Adressänderung noch diversen Institutionen und Behörden mitteilen. Zum Glück ist nicht immer ein Behördengang notwendig. Wo Sie sich ummelden müssen, hat Immonet zusammengefasst.

Umtzugskosten von der Steuer absetzen© drubig-photo - fotolia.com

Umzugskosten von der Steuer absetzen

Ob Sie beim Umzug Steuern sparen können, hängt davon ab, ob Sie aus privaten oder beruflich Gründen umziehen. In beiden Fällen ist es möglich, über die Steuererklärung Geld zurückzuholen. Voraussetzung ist, dass Sie ein Umzugsunternehmen oder eine Möbelspedition beauftragen. Was Sie beachten sollten, hat Immonet zusammengefasst.

Partner für Ihren Umzug

Deutsche Kautionskasse - Moneyfix®, die bargeldlose Form der Mietkaution.

Deutsche Kautionskasse

Moneyfix®, die bargeldlose Form der Mietkaution.

Nachsendeservice - Sie ziehen um? Ihre Post zieht mit!

Nachsendeservice

Sie ziehen um? Ihre Post zieht mit!

Institut für Wärme und Oeltechnik- Ratgeber für Ihr warmes Zuhause

IWO

Ratgeber für Ihr warmes Zuhause

LAGERBOX - Einfach alles einlagern

LAGERBOX

Einfach alles einlagern
 

Vattenfall - Mit neuer Energie in die neuen vier Wände.

Vattenfall

Mit neuer Energie in die neuen vier Wände.

VELUX bringt Licht ins Leben.

VELUX

Bringt Licht ins Leben.