Die idealen Möbel fürs Wohnzimmer

© Sygun:Fotografie
© Inter IKEA Systems B.V. 2015
© www.car-moebel.de
© www.muuto.com
© Inter IKEA Systems B.V. 2015
© www.maisonsdumonde.com
© Inter IKEA Systems B.V. 2015
© www.maisonsdumonde.com
© www.maisonsdumonde.com
© Inter IKEA Systems B.V. 2015
© www.bloomingville.com
© www.bloomingville.com
© www.butlers.de
© www.rolf-benz.com
© www.rolf-benz.com

Die heutigen Ansprüche an das Wohnzimmer sind hoch: Es soll als Rückzugsorte dienen, vorzeigbar sein, großzügig wirken und all das nicht auf Kosten der Gemütlichkeit. Wie man die richtige Wohnzimmereinrichtung aussucht, erfahren Sie hier.

Welche Funktion soll das Wohnzimmer haben?

Vergessen sind die Zeiten, in denen die gute Stube nur zweckmäßig eingerichtet wurde. Das moderne Wohnzimmer bildet das Herzstück der Wohnung. Es bietet einen zentralen Raum zum Fernsehen, Lesen oder Entspannen, Platz für Gäste und häufig hat auch noch ein Essbereich Platz. Angesichts der vielfältigen Auswahlmöglichkeiten fällt es oft schwer eine passende Einrichtung zu finden.

Was gehört in ein gemütliches Wohnzimmer?

Gemütlich ist eine Wohnzimmereinrichtung dann, wenn alle Möbel harmonisch aufeinander abgestimmt und sinnvoll auf den vorhandenen Raum aufgeteilt sind. Individualität wird mit Hilfe zahlreicher Details wie Gardinen, Kissen, Decken, Bilder und den passenden Farben und Tapeten geschaffen. Welche Möbel zu einer vollständigen Wohnzimmereinrichtung gehören, hängt von der Nutzung und Ihren persönlichen Wünschen ab. Benötigen Sie Ihr Wohnzimmer beispielsweise auch als Arbeitszimmer, gehört ein Computer- oder Schreibtisch dazu. Soll der Raum als gelegentliche Übernachtungsmöglichkeit genutzt werden, ist ein Schlafsofa unerlässlich. Und wenn Sie gerne und viel für Freunde und Verwandte kochen, darf ein Esstisch nicht fehlen.

Unser Tipp: Einige Möbel-Anbieter erleichtern die Suche nach einer passenden Wohnzimmereinrichtung mit kostengünstigen Komplett-Angeboten.

Kleine Räume optimal nutzen

Bei kleinen Wohnzimmern scheint die individuelle Einrichtung auf den ersten Blick schwierig. Abhilfe verspricht ein selbst erstellter Plan im Maßstab von 1:20 oder 1:50. Zeichnen Sie dafür zuerst einen Grundriss des Wohnzimmers. Anschließend malen Sie alle Möbel, die in das Wohnzimmer gestellt werden sollen, im richtigen Maßstab auf das Papier und schneiden Sie diese aus. So kann die Miniatur-Wohnzimmereinrichtung nach Belieben auf der Vorlage verschoben werden, bis alle Möbel den richtigen Platz haben. Vergessen Sie nicht, häufig genutzte Wege zu berücksichtigen. Andernfalls versperren Sie sich vielleicht den Weg zum Balkon. Zudem gehören einige Einrichtungsgegenstände einfach zusammen: So ergänzen sich beispielsweise Esstisch und Geschirrschrank genauso wie der Bücherschrank und die gemütliche Lese-Ecke.

Weiterlesen:

Mehr Ideen fürs Wohzimmer finden Sie hier