Solarleuchten: stylische Designobjekte

Newsletter Button

Wer dachte, Solarleuchten sind nur etwas für Ökos oder penetrante Stromsparer, kann sich eines Besseren belehren lassen. Die Designs und Funktionen der jüngsten Generation von Solarleuchten sind vielfältig und lassen kaum Wünsche offen: von Figuren wie Schmetterlingen, Himmelskörper und Kolibri bis zu Innovationen wie den Solar-Steinen oder Solar-Hausnummer scheint der Kreativität keine Grenzen gesetzt.

 

Solarleuchten

Wie funktionieren eigentlich Solarleuchten?

Dass Solarleuchten etwas mit Solarenergie und somit mit Sonnestrahlung zu tun haben, ist klar. Wie praktisch und überaus effizient Solarleuchten die Sonnenenergie nutzen, wird beim näheren Untersuchen deutlich: eine Solarleuchte besteht aus mehreren, aneinander angeschlossenen Solarzellen, die ein so genanntes Solarpaneel bzw. Solarmodul bilden. Die Solarzellen nehmen über den Tag die Sonnenenergie auf und erzeugen dabei elektrischen Strom. Dieser wird wiederum in Akkus gespeichert, so dass die Solarleuchte im Dunklen oder auch bei bedecktem Himmel leuchten können. Zum Schutz vor Witterungseinflüssen wird die Solarzellen von je zwei Kunststoff- oder Glasscheiben geschützt. Im Winter ist jedoch Vorsicht geboten, denn nicht jede Solarleuchte ist für diese Jahreszeit geeignet. Besonders die Akkus können bei dauerhaften Minusgraden und fehlender Sonneneinstrahlung Schaden nehmen.

Solarleuchten sind echte Leistungsträger

Obwohl Solarleuchten naturgemäß nicht die Helligkeitswerte von netzbetriebenen Leuchten (ab 20 Watt aufwärts) erreichen, sind sie doch kleine Leuchtwunder, vor allem für die Außenbeleuchtung, die sich zudem auch noch automatisch mit Beginn der Dämmerung einschaltet. Mithilfe eines integrierten Dämmerungssensors schaltet sich die Solarleuchte bei beginnender Dämmerung selbst ein. Bei aufgeladenem Akku geben die Solarleuchten durchschnittlich 8 bis 12 Stunden Licht – genug also für die ganze Nacht. Mit der neuesten LED-Technologie wird die jüngste Solarleuchten-Generation noch leistungsstarker: Diese innovative Technik sorgt nicht nur für eine intensivere Leuchtkraft, sondern erhöht auch die Lebensdauer der Solarleuchten von 50.000 auf bis zu 100.000 Leuchtstunden. Außerdem ist eine Solarleuchte mit der LED-Technologie durch ihren technischen Aufbau besonders widerstandsfähig und geben dabei selbst keine UV-Strahlung ab.

Sonnenenergie einfach nutzen

Mit dem Einsatz einer Solarleuchte spart man nicht nur Energie, sondern auch Geld und das ganz einfach. Für die Installierung der Leuchten wird kein technisches Know-How nötig, auch muss kein Strom verlegt oder meterweise Kabel entwirrt werden. Obwohl die Solarleuchten auch einen Ein- und Ausschaltknopf besitzen, braucht man sie durch den Dämmerungssensor nicht manuell einschalten.

Solarleuchte: nachhaltig und umweltbewusst

Neben den Vorteilen der Zeit- und Geldersparnis ist natürlich der Umweltfaktor ein großes Plus der Solarleuchten. Mit nur 20 Minuten Sonnenenergie ließe sich der Energiebedarf der gesamten Menschheit für ein Jahr sichern. Mit dem Kauf einer Solarleuchte leistet man so der Nachhaltigkeit und der bewussten Ausschöpfung natürlicher Ressourcen einen wichtigen Beitrag.

Weiterlesen:

So beleuchten Sie den Garten

Lampenwelt.de

Über 30.000 Produkte in Europas besucherstärkstem Lampen- und Leuchten-Online-Shop.