Korkboden – Fußwarmes Naturprodukt

Newsletter Button

Mit einem Korkboden schwimmen Sie ganz oben auf der Öko-Welle. Dabei ist der Bodenbelag alles andre als spießig oder langweilig. Designer schaffen mit dem natürlichen Boden durch raffinierte Muster und Kombinationen eine neue Lebendigkeit.

Korkboden

Kork wird vor allem eingesetzt, weil er lärm- und schalldämmend, hygienisch, strapazierfähig, sehr trittelastisch, pflegeleicht und einfach zu verlegen ist. Dazu erzeugt er eine behagliche Wohnatmosphäre. Als Naturprodukt ist Korkboden  problemlos recycelbar.

Korkboden: Natürliche Vielfalt

Korkboden bleibt im Gegensatz zu anderen Bodenbelägen von Umwelteinflüssen weitgehend verschont. Dabei haben Sie die Wahl zwischen Natur belassenem, geöltem, gewachstem, eingefärbtem, versiegeltem und transparentem Korkboden. Auch das Design hat sich durch neue Verfahren weiterentwickelt, denn Korkboden gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen. Ein Natur-Korkboden besteht aus reinem Kork, enthält keine Kunstharze als Bindemittel, ist nicht furniert und erhält keine Farbbeschichtungen oder Versiegelungen. Natur-Korkboden wird nur gewachst.

Aus der Rinde der Korkeiche

Korkboden wird aus der Rinde der Korkeiche hergestellt, die in Spanien und Portugal sowie anderen Mittelmeer-Ländern beheimatet ist. Die Rinde für den Korkboden wächst nach und kann alle sechs bis acht Jahre vom Baumstamm abgeschält werden. Sie wird geschrotet und unter großem Druck zu Ballen gepresst. Korkboden ist rutschfest, elastisch, Trittschall dämmend, hygienisch und sehr widerstandsfähig. Zudem ist Korkboden fußwarm und wird beim Begehen als angenehm empfunden.

Reinigung von Korkboden

Reinigen können Sie Korkboden am besten durch Kehren. Von Zeit zu Zeit können sie Ihren Korkboden auch feucht wischen.

Tipp: Fügen Sie dem Wischwasser keine alkalischen Reinigungsmittel zu. Um die Oberfläche vom Korkboden vor Wasser und scharfen Putzmitteln zu schützen, können Sie den Korkboden mit einem Zwei-Komponenten-Wasserlack versiegeln.

Vor dem Verlegen

Bevor Sie den Korkboden verlegen, müssen Sie ihn einige Tage in den vorgesehenen Räumen zur Akklimatisierung lagern. Dafür brauchen Sie lediglich die Verpackungen öffnen. Da Korkboden ein Naturmaterial ist, können die Platten unterschiedliche Färbungen haben. Um diesen Effekt auszugleichen, sollten Sie den Korkboden aus den verschiedenen Platten mischen. Achten Sie darauf, dass der Untergrund eben, sauber, unbeschädigt und fettfrei ist.

Korkboden richtig verlegen

Der Korkboden wird auf Stoß und fest mit dem Untergrund verlegt. Nutzen Sie hierfür lösungsmittelfreien Korkboden-Kleber und achten Sie darauf, dass er für Fußböden geeignet ist. Der Korkboden darf nicht mit Kreuzfugen verlegt werden, sondern versetzt. Ansonsten lösen sich die Ecken später vom Fußboden ab. Nachdem Sie den Korkboden verklebt haben, sollten Sie den Raum mindestens 36 Stunden nicht betreten. Unebenheiten im Korkboden können Sie im Anschluss mit einem Schwingschleifer oder mit Schleifpapier beseitigen.

Pflege muss sein

Damit Sie lange Freude an Ihrem Korkboden haben, sollten Sie ihn nach dem Verlegen imprägnieren. Eine Möglichkeit ist Hartwachsöl. Nutzen Sie für den ersten Anstrich einen breiten Ziehspachtel und verteilen das Wachs gleichmäßig dünn auf den gesamten Korkboden. Nach etwa 24 Stunden können Sie dann dem Korkboden seinen zweiten Anstrich verpassen. Nutzen Sie hierfür nach Möglichkeit eine Schaumstoffrolle.

Tipp: Während das Öl beim ersten Anstrich komplett vom Korkboden aufgenommen wurde, bleibt es nun auf den Boden stehen. Achten Sie also darauf, den Anstrich nur sehr dünn vorzunehmen und wischen Sie überschüssiges Öl sofort vom Korkboden ab. Nach 24 Stunden Trocknungszeit ist Ihr Korkboden bereit zur Nutzung. 

Weiterlesen:

Lesen Sie mehr über den Kokosteppich

Premium-Partner: TARGOBANK
DSL-Tarife: Schnell & günstig

Mit Verivox finden Sie den passenden DSL-Anbieter für Ihr neues Zuhause: Onlinepreise vergleichen, direkt bestellen und Sofortbonus sichern!

 

Premium-Partner: Verivox

Jetzt gratis Hausbau-Kataloge anfordern
Jetzt gratis Hausbau-Kataloge!

Haustypen, Bauweise und Kosten – Einfach angeben, Anbieter auswählen und kostenlos Kataloge anfordern!