Mit Feng Shui einrichten

Newsletter Button

Seit Jahrhunderten bauen Chinesen auf Feng Shui, wenn es darum geht, Städte zu entwerfen, Häuser zu bauen oder Wohnungen einzurichten. Seit einigen Jahren findet diese fernöstliche Kunst auch deutlich mehr Beachtung in der westlichen Welt.

Feng Shui

Feng Shui – Mythos, chinesischer Aberglaube, Modeerscheinung oder Wissenschaft? Das muss jeder für sich entscheiden. Unbestritten ist jedoch die Tatsache, dass der Einrichtungsstil in Haus oder Wohnung den Ausdruck der Persönlichkeit widerspiegelt. Was also liegt näher, als das Lebens- und Arbeitsumfeld so zu gestalten, dass es bestimmte Lebensziele fördert?

Mit Feng Shui gelingt es, der üblichen Einrichtungsthematik eine tiefere Dimension zu verleihen. Denn Form, Farben und Materialien sind nicht nur Gestaltungsmittel, sondern haben konkreten Einfluss auf unser Empfinden – bewusst oder unbewusst.

Qi – Grundlage von Feng Shui

Nach der Feng Shui-Philosophie fließt ein ständiger Strom von Energie, das Qi, über die Erde und durch die Häuser. Diese Kraft lässt sich so lenken, dass alle Gebäudeteile von positiver Energie erreicht werden – und so können alle Bewohner energetisch aktiviert werden.

Feng-Shui (wörtlich: Wind und Wasser) zählt zu den ältesten praktischen Künsten und beschreibt die Beziehung zwischen Mensch und Raum. Seine Ursprünge gehen auf die Schamanen des alten Chinas zurück.Während sich die westliche Architektur hauptsächlich auf äußere Aspekte konzentriert, wie Funktionalität und Design (design follows function) eines Gebäudes, beleuchtet der chinesische Ansatz mit Feng Shui auch die Auswirkungen auf den Menschen.

Verbindet man die beiden Ansätze, entsteht eine unglaubliche Energie auf das Wechselspiel von Mensch, Raum und Zeit. Folge davon ist der Einklang mit der Umwelt und neue Ideen, um das Umfeld zu gestalten.

Feng Shui in der Praxis

Viele Gründe sprechen dafür, Feng Shui in das tägliche Leben zu integrieren. Vielleicht möchten Sie umziehen und sich versichern, dass Lage und Ausrichtung Ihres neuen Domizils passen? Sie schlafen schlecht und suchen nach Gründen? Oder Sie interessieren sich dafür, welche Räume Ihrer Wohnung sich für konzentriertes Lernen oder Arbeiten eigenen.

Wer die Gestaltung seiner Wohnung oder seines Hauses professionell angehen möchte, Unterstützung bei der Grundstücksanalyse oder der Bauplanung sucht, lässt sich vom Feng-Shui-Experten beraten. Besonders berücksichtigt werden dabei Arbeits- und Schlafzimmer sowie der Eingang. Ein kompetenter Feng-Shui-Berater untersucht die Räume energetisch, deckt mögliche Blockaden auf und macht Vorschläge zur neuen Farbgestaltung. Dabei spielt schon die Wahl des Bauplatzes und die richtige Ausrichtung des Hauses eine maßgebliche Rolle. Grundstück sollte quadratisch oder rechteckig sein und am Hang liegen. Wasseradern unter dem Haus wirken schädlich, ebenso spitzwinklige Ecken, die auf das Gebäude zeigen. Das Haus sollte nach Süden zur Sonne hin ausgerichtet sein, ein regelmäßiger Grundriss bietet mehr Stabilität. Liegen Haus- und die Hintertür versetzt, kann das Qi nicht zu schnell hindurchströmen. Idealerweise geht der erste Blick vom Eingang aus ins Wohnzimmer. Die Schlafzimmer befinden sich oben im hinteren Teil des Hauses. Aktive Räume wie die Küche findet man unten vorne. Helle Farben und eine ausgewogene Einrichtung schaffen eine positive Stimmung.

Weiterlesen:

Tipps zum japanischen Garten

BUTLERS

Alles Schöne für Ihr Zuhause.
Made for your home.